• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Gartenzeit

Berufung: Für zwei Deutsche Meisterschaften qualifiziert

24.09.2021

Delmenhorst Was haben ein Landschaftsgärtner und ein Rock’n Roll Tänzer gemeinsam? „Bei beiden Sachen ist man körperlich gefordert. Beides ist sehr kreativ und individuell. Ganz wichtig ist Teamfähigkeit und Vertrauen gegenüber seinen Kollegen“, stellt Levi Ellmers fest. Gleich zwei Deutsche Meisterschaften stehen in seinem Kalender. Das Dumme ist nur, beide Veranstaltungen finden am letzten Wochenende im September statt und für beide Wettbewerbe hat sich Levi Ellmers qualifiziert. Mit dem Sieg auf Landesebene hatte Levi sich zusammen mit Ronja Beneke für den Bundesentscheid des Landschaftsgärtner-Cups in Erfurt qualifiziert. Ebenfalls qualifiziert hat sich der 21-Jährige mit seiner Partnerin Livia Maskow für die Deutschen Meisterschaften im Rock’n Roll in Worms. Da viel Training mit seiner Tanzpartnerin vorausgegangen ist, entschied er sich für das Tanzen. Dabei ist er ein Landschaftsgärtner aus Leidenschaft.

Seine Eltern haben in Delmenhorst eine Firma für Gartengestaltung und Gartenpflege. „Schon als Kinder haben mein Bruder und ich auf dem Radlader gesessen oder haben den Rasen mit dem Aufsitzmäher gemäht“, erzählt Levi. Während der Schulzeit hatte er keine beruflichen Vorstellungen. Nach dem Abitur stand aber fest: „Kein Studium! 13 Jahre Schule reichen“. Im Betrieb von Uwe Krebs in Uhlhorn machte er zunächst ein Praktikum zum Landschaftsgärtner. Inhaber Uwe Krebs und Meister Nils Petersen waren ganz angetan von dem jungen Delmenhorster. Mit Abitur und Vorkenntnisse aus dem elterlichen Betrieb entschloss er sich, gleich im zweiten Ausbildungsjahr einzusteigen.

„Meine Entscheidung für diesen Beruf habe ich nie bereut. Immer abwechslungsreich und man sieht jeden Tag, was man geschaffen hat – den sogenannten Vorher-Nachher-Effekt. Während des Lockdowns waren viele meiner Freunde im Homeoffice und ich war froh, dass ich draußen sein konnte“, lächelt Levi.

Schon nach seinem ersten Azubijahr nahm er am Landschaftsgärtner Cup teil. Reichte es mit seinem Teamkollegen 2020 noch nicht für einen Platz auf dem Podium, so konnte er zusammen mit Ronja Beneke in diesem Jahr den ersten Platz erringen. Erstmalig war die praktische Aufgabe vorab nicht bekannt gegeben worden. „Finde ich gut, denn beim Kunden wissen wir ja auch nicht, was uns erwartet“, bemerkt Levi.

Noch vor dem Wettbewerb absolvierte er seine Abschlussprüfung mit einer Eins vor dem Komma. In Kürze startet sein Ingenieurstudium in Osnabrück. „In irgendeiner Form werde ich meinem Beruf treu bleiben“, verspricht er. Zeigte Levi beruflich vollen Körpereinsatz, so ging es nach Feierabend weiter. Um bei den Deutschen Meisterschaften im Rock’n Roll bestehen zu können, bedarf es viel Training. Seit der Grundschule ist dieser Tanzsport sein großes Hobby und heute ein Ausgleich zum Beruf und bald zum Studium.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.