• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Gartenzeit

Der kluge Gartenfreund pflanzt vor

28.09.2018

„Der Herbst ist die ideale Pflanzzeit“, sagt Mechtild Ahlers von der Niedersächsischen Gartenakademie. Und das nicht nur, weil einem jetzt noch die Lücken im Staudenbeet oder das kränkelnde oder vom heißen Sommer vertrocknete Immergrün frisch in Erinnerung sind. Auch in den Baumschulen und Einzelhandelsgärtnereien gibt es reichlich frische Ware, die im Sommer gewachsen ist und nun nur darauf wartet, in die Erde gepflanzt zu werden. Sprich: „Die Auswahl ist jetzt sehr groß und qualitativ hochwertig.“ Einige Pflanzen können jetzt ohne Einwinterungszuschlag günstiger angeboten werden als im Frühjahr. Denn wurzelnackte Gehölze, Rosen und Stauden müssten sonst eingewintert werden, so Ahlers. Und diesen Aufwand muss sich der Handel bezahlen lassen.

Herbstzeit ist Pflanzzeit

Im Herbst zu pflanzen, hat aber auch für fast alle Pflanzen Vorteile: Sie können sich besser etablieren. Ihnen bleibt nun noch Zeit, in Ruhe zu wurzeln und sich dann zurückzuziehen, bevor es ab dem Frühjahr darum geht, Triebe, Blüten und schließlich Früchte zu tragen. „Wenn man im Frühjahr pflanzt, müssen die Pflanzen alles auf einmal leisten. Das ist für sie doppelt und dreifacher Stress“, sagt Ahlers.

Containerware ganzjährig

Gepflanzt werden kann grundsätzlich bis zum zeitigen Frühjahr an frostfreien Taen und solange der Boden offen, also nicht gefroren ist. Ausnahmen: Frühjahrsstauden wie Akelei, Veilchen oder Schleifenkraut kommen erst im Frühjahr ins Beet. Containerware kann somit das ganze Jahr über gesetzt werden, solange es nicht friert und der Boden offen ist.

Zwiebeln im Oktober setzen

Wer das neue Gartenjahr mit Frühlingsblühern wie Schneeglöckchen und Krokus begrüßen will, sollte ebenfalls jetzt aktiv werden. „Die Zwiebeln sollten optimaler Weise im Oktober in freigeräumte Beete gesteckt werden“, sagt Ahlers. „Je länger sie im Handel oder zuhause im Warmen herumliegen, desto schneller trocknen sie aus.“

Das Gartentelefon der Niedersächsischen Gartenakademie ist auch im Winter erreichbar: Montag bis Freitag, 9 bis 12 Uhr, Telefon 04403 / 983811.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.