• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Gartenzeit

Bienentränke selber bauen

17.05.2019

Insekten versorgen sich normalerweise aus Pfützen und flachen Lachen mit Flüssigkeit. Morgentau und Wassertopfen, die nach einem Regen oder der morgendlichen Gießrunde wie kleine Diamanten auf den Blättern sitzen bleiben, bieten ihnen ebenfalls wichtiges Nass. Dieses brauchen viele von ihnen nämlich nicht nur zum Trinken, sondern auch für den Nestbau oder um den Stock an heißen Tagen herunter zu kühlen.

Doch gerade an sonnigen, heißen oder auch windigen Tagen trocknen seichte Wasserstellen schnell aus. Biene, Hummel & Co sind daher für zusätzliche Tränken dankbar – genauso übrigens wie Vögel.

Insektentränken sind schnell gebaut: In der Theorie genügt es, eine Schale mit Wasser zu füllen und sie an einen sonnigen, möglichst windstillen Standort aufzustellen. Untersetzer von Blumentöpfen eignen sich ebenso dafür. Vielleicht haben Sie ja schon mal Bienen und Wespen gesehen, die nach dem Gießen über dem überschüssigen Wasser kreisen, das sich darin sammelt. Damit die Insekten sicher an das kühle Nass gelangen, brauchen sie jedoch einen Zugang zum Wasser. Ansonsten können sie ertrinken. Als ideal gilt ein – aus Insektensicht - möglichst flacher und breiter Zugang, schließlich soll er auch als Start- und Landeplatz dienen. Nützlich sind dafür beispielsweise flache Kiesel. Sie werden einfach in die Schale gelegt und ragen dann wie eine Insel aus dem Wasser. Von Glassteinen und Murmeln raten Insektenfreunde hingegen ab: Sie können sich in der Sonne zu sehr aufheizen und die Insekten verbrennen.

Die Tränke sollte bei Bedarf gereinigt und regelmäßig aufgefüllt werden. Wer sitzt schon gern vor einem leeren Glas – vor allem wenn er Durst hat?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.