• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Gartenzeit

Drahtwürmer: Pflanzen welken plötzlich

20.02.2021

Erste Jungpflanzen von Salat und Kohl findet man häufig verwelkt vor und stellt fest, dass sie unterirdisch durchgebissen wurden: legt man den Wurzelbereich vorsichtig frei und findet man Drahtwürmer, ist der Übeltäter erkannt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Drahtwürmer sind Larven aus der Familie der Schnellkäfer; sie sind dünn, walzenförmig und hart, haben drei Beinpaare, eine glänzend gelbe Farbe und einen dunkelbraunen Kopf. Sie werden zwei bis vier Zentimeter lang und schlüpfen im Juli und August aus den Eiern. Das Larvenstadium dauert bis zu fünf Jahren. Vorbeugend gegen einen Drahtwurmbefall lohnt es sich, im Garten die natürlichen Feinde, wie Maulwurf, Kröten und Vögel, zu fördern, die sich von diesen Larven ernähren. Drahtwürmer treten besonders gern nach einem Umbruch des Bodens auf, wie es bei der Neuanlage eines Grundstückes üblich ist. Früher trieb man deshalb nach einem Umbruch Hühner vor der Saatbestellung auf diese Flächen; sie fraßen die meisten Würmer auf.

In den ersten ein, zwei Jahren nach einem Umbruch baut man im Garten weniger Gemüse an, dessen unterirdische Teile geerntet werden, wie Kartoffeln und Möhren. Bei diesen Pflanzenteilen ist der Fraßschaden am größten. Im beginnenden Gartenjahr können überall auf den Beeten Köder oder Fangpflanzen ausgebracht werden: halbierte Kartoffeln werden mit der Schnittfläche fest in den Boden gedrückt und überall junge Salatpflanzen gesetzt. Die Kartoffeln werden alle paar Tage kontrolliert, und die Drahtwürmer eingesammelt. Welken die Salatpflanzen, gräbt man sie mit dem umliegenden Erdreich aus und sammelt die Drahtwürmer ein. Nach ein bis zwei Jahren wird so die Drahtwurm-Population drastisch zurückgehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.