• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Gartenzeit

Eine solide Terrassenüberdachung

11.05.2018

Nach einem Hausbau steht bei vielen Hausbesitzern die Frage nach einer Terrassenüberdachung im Raum. Welche Vorteile bietet eine feste Überdachung?

SASCHA SCHLIEP: Bei den hiesigen Wetterbedingungen bietet eine feste Überdachung den klaren Vorteil, dass auch bei Regenwetter ein netter Abend im Freien kein Problem darstellt. Schauen Sie sich nur den vergangenen Sommer an: Trotz angenehmer Temperaturen fiel durch die vielen Regentage so mancher Grillabend ins Wasser. Mit einer festen Überdachung ist man hier gut gerüstet. Bei Sturmböen – die ja in unserer Region ebenfalls keine Seltenheit sind – ist der Vorteil einer festen Überdachung gegenüber einem Pavillon oder Zelt ebenfalls nicht von der Hand zu weisen.

Holz und Aluminium sind Materialien, die oft für die Konstruktion genommen werden...

SASCHA SCHLIEP:Unsere Erfahrung der letzten Jahre hat einfach gezeigt, dass herkömmliche Terrassendächer aus Holz und Aluminium nicht von langer Lebensdauer sind. Bei Holzkonstruktionen haben wir das Problem mit dem Wasser und der damit verbundenen Fäulnis, die sich nach einigen Jahren ausbreitet. Dies führt nach 10 bis 15 Jahren zu einer Neuanschaffung oder zumindest größeren Reparatur. Bei Aluminiumkonstruktionen in Verbindung mit einer Pulverbeschichtung setzt nach einigen Jahren ebenfalls eine natürliche Korrosion ein, die zum Abplatzen der Pulverbeschichtung führt. Ebenfalls verliert die Pulverbeschichtung mit den Jahren ihren Glanz und durch Stöße, die durch Gartenstühle, Grill oder Spielgeräte der Kinder verursacht werden, entstehen unansehnliche Kratzer und Lackabplatzer. Ein weiterer Vorteil von Edelstahl ist, dass wir durch eine höhere Lastaufnahme Sonderkonstruktionen anfertigen können, die mit einer Holz- oder Aluminiumkonstruktion nicht umsetzbar wären. Ausschnitte in der Überdachung, zum Beispiel um Regenfallrohre oder anderweitiger Hindernisse zu umbauen, sind hier ohne größeren Aufwand umsetzbar. Dieses zählt auch für die Terrassendachpfosten, die wir mit einer Sonderlösung, gerade auch bei kleiner Gärten oder Terrassen nicht zwingend direkt unter der Terrasse platzieren, sondern auf die Grundstücksgrenze setzen können. Dies hat den Vorteil, dass sich auf einer schon engen Terrasse nicht unnötige Hindernisse in den Weg stellen.

Was für Vorzüge hat Edelstahl?

SASCHA SCHLIEP: Bei einer Konstruktion aus diesem Baustoff kann man die eben aufgelisteten Probleme komplett umgehen und sich selbst nach 30 und mehr Jahren immer noch einer ansehnlichen und intakten Überdachung erfreuen. Die natürliche Patina, die je nach Pflege über die Jahre einsetzt, lässt sich ganz einfach durch uns als Dienstleister – oder auch durch den Kunden selbst – mit einfachen Mitteln entfernen, sodass man auch nach mehreren Jahren wieder den Ursprungszustand erzielt. Weitere Vorteile sind die individuellen Anfertigungen, die es uns ermöglichen, auf jeden Wunsch unserer Kunden sowie auf die örtlichen Gegebenheiten Rücksicht zu nehmen. Die Mehrkosten der Edelstahlüberdachung von circa 10 bis 20 Prozent, je nach Bauart, haben sich hier schnell amortisiert.

Was für Formen der Überdachung werden besonders von den Kunden gefragt?

SASCHA SCHLIEP:Jedes Terrassendach wird individuell nach Kundenwunsch gefertigt. Je nach Kunde fertigen wir von der herkömmlichen Terrassenüberdachung über die Spitzdachkonstruktion bis hin zur achteckigen Sonderdachkonstruktion alles, was der Kunde wünscht. Natürlich nur, so lange dieses die Norm und Statik zulassen.

Was für eine Art von Glas würden Sie für eine Terrassenüberdachung empfehlen?

SASCHA SCHLIEP: Für über Kopfverglasungen sollte man auf jeden Fall ein Verbundsicherheitsglas-Sicherheitsglas (VSG) mit 0,76 Millimeter Folie verwenden, das der gültigen Norm entspricht. Wir haben hier einen Glasspezialisten an unserer Seite, der uns hier immer auf dem Laufendem hält.

Was war das bisher aufwendigste oder spektakulärste Projekt im Bereich Terrassenüberdachung, das Sie realisiert haben?

SASCHA SCHLIEP: Hier handelte es sich um eine achteckige Sonderterrassenüberdachung mit teilweise seitlicher Windschutzverkleidung aus Edelstahl und VSG-Verglasung. Aber auch diese Herausforderung konnten wir meistern und einen zufriedenen Kunden dazugewinnen.


Mehr Informationen unter   www.sastec.info