• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Gartenzeit

Frost und Stauden

17.11.2018

Zum Ausschneiden und Sammeln: Tipps für die Pflege und Gesunderhaltung Ihrer Pflanzen

Bei manchen Stauden können ihrer Herkunft entsprechend in raueren Lagen leichte Probleme mit der Frosthärte im Winter auftreten. Dieses kann man aber umgehen, indem die Pflanzen im Herbst mit Laub gemulcht werden. Erst im Frühjahr erfolgt dann der bei Stauden übliche ebenerdige Rückschnitt.

Herbstanemonen, Akanthus und Steppenkerzen sind besonders im Jahr nach der Pflanzung empfindlich gegenüber Kahlfrösten. Günstig wirkt sich bei diesen Pflanzen im Spätherbst eine Abdeckung mit altem, verrottetem Mist aus, den man dünn zwischen das Laub streut.

Die abgestorbenen Pflanzenteile der Astilben sind ein guter Winterschutz für die Wurzeln. Fackellilien sind am wenigsten winterhart und bedürfen einer besonders guten Abdeckung. Dazu bindet man im Spätherbst die wintergrünen Blattbüschel zusammen und mulcht die Pflanzen dick mit Laub ein.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.