• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Gartenzeit

Kinderfreundlich gärtnern auf 4 m²

12.04.2019

Mit einer Paprika am Frühstückstisch fing alles an. „Ob da wohl eine Pflanze draus wächst, wenn wir die Samen in die Erde stecken?“ fragten sich Kathleen Palnau und Julian Cordes – und probierten es einfach aus. Im selben Jahr pflanzten sie auch erstmals Tomaten und Kräuter auf dem Balkon im dritten Stock einer Hamburger Etagenwohnung an, der sich inzwischen zu ihrer kleinen grünen Oase entwickelt hat.

Und zum Thema ihres Blogs „Wohnungsgarten“. Hier berichten sie das ganze Jahr über die Ereignisse in ihrem Balkongarten, in dem sie auch mal Beerenobst und ungewöhnliches Gemüse wie zum Beispiel Süßkartoffeln ausprobieren. „Richtig gut funktioniert Blattsalat auf unserem Balkon“, sagt Julian Cordes, der beruflich im Bereich Online-Marketing arbeitet. „Schlechte Erfahrungen haben wir bisher immer mit Radieschen machen müssen, obwohl sie als Anfängergemüse gelten.“

Darüber hinaus gibt es auf dem Blog Berichte über Ausflüge in die Umgebung sowie Tipps für Balkongarten-DIY und zum Gärtnern mit Kind: Tristan ist zwar erst drei Jahre alt, aber eifrig dabei, wenn es darum geht, neue Pflanzen auszusäen, Pilze zu züchten oder ein neues Regal für den Balkon aufzubauen. „Wir wollen zeigen, dass es eine großartige Sache ist, mit Kindern zu gärtnern“, sagen die Eltern.Auch sie haben ihr Gartenwissen von Zuhause mitbekommen: Beide wuchsen auf dem Land auf, zu den Elternhäusern gehörten große Gärten. „Ich habe als Kind den Sandkasten mit Erbsen bepflanzt, ganz zum Leidwesen meiner jüngeren Schwester“, erinnert sich Kathleen Palnau. Das Gärtnern mit Kind stellt die Eltern aber auch vor die eine oder andere Herausforderung. Schließlich soll ihr Balkongarten kindertauglich sein. „Wir achten viel mehr darauf, dass das, was wir anpflanzen, ungiftig ist. Der Kleine hat noch letztes Jahr fast alles in den Mund gesteckt“, so die 33-jährige Webdesignerin.

Dass die Wahl-Hamburger nunmehr seit acht Jahren nur Kübel, Kästen und Töpfe bepflanzen, hat einen einfachen Grund: „Wir stehen schon seit ein paar Jahren auf der Warteliste für einen Kleingarten, hatten aber bisher kein Glück. Deshalb muss nach wie vor der Balkongarten reichen.“ Langweile kommt aber auf den wenigen Quadratmetern nicht auf. Selbst in den Wintermonaten ist dort einiges los. Neben zahlreichen Vögeln, die sich an den selbstgemachten Futteranhängern bedienen, ist inzwischen auch ein Eichhörnchen regelmäßig zu Gast im Wohnungsgarten. Aus der Hand nimmt es zwar noch keine Nüsse an, dennoch hat die Familie es schon ins Herz geschlossen. Tristan hat ihm sogar einen Namen gegeben: Maria.


     www.wohnungsgarten.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.