• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Gartenzeit

Gartenbegrenzung: Stabile Zäune aus Holz und Metall

26.06.2020

Die Installation von Rollläden, Kameras und Sicherheits-Schließanlagen ist eine gängige Maßnahme, um das Zuhause vor unerwünschten Besuchern zu schützen. Und das zu Recht, immerhin reißt die Zahl der Einbruchversuche nicht ab: Alle drei Minuten probieren Diebe statistisch gesehen, in fremde Häuser einzudringen.

Wer ihnen bereits an seiner Grundstücksgrenze ein zusätzliches Hindernis in den Weg legen und potenzielle Eindringlinge von vornherein auf Abstand halten will, setzt auf eine undurchdringliche Hecke oder wählt den Gartenzaun. Auch der glänzt mit zuverlässiger Robustheit, hoher Witterungsbeständigkeit, langanhaltend überzeugender Optik und gerne auch in der Farbe Grün. So wie sein lebender Mitbewerber.

Was wird angeboten

Zaunsysteme gibt es aus Holz, Metall und Kunststoff. Letzteres wird allerdings noch nicht so oft genutzt. Doch diese Seite legt tüchtig nach. Holz punktet zwar durch seinen naturbelassenen Look, ist aber mit einigem Pflegeaufwand verbunden, um Wind und Wetter dauerhaft standhalten zu können.

Anders verhält es sich mit Varianten aus Metall, die nicht nur eine hohe Resistenz gegen Sonne, Regen und Minusgrade aufweisen, sondern auch noch um einiges stabiler daherkommen als ihre hölzernen Pendants. Je nach Sicherheitsanspruch und persönlichem Geschmack stehen verschiedene Varianten zur Verfügung. Grundbesitzer können zwischen Doppelstabmatten, Stab- oder Ziergitterzäunen wählen, diese darüber hinaus mit einer Pulverbeschichtung in der jeweiligen Wunschfarbe versehen lassen. So kann das Zaunsystem entweder als Eyecatcher im Außenbereich bunte Akzente setzen oder sich dank dezenteren Farbnuancen homogen in das Gesamtbild des Grundstücks eingliedern.

Feuerverzinkt

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Vor allem feuerverzinkte Metallzäune – überzogen mit einem schützenden Metallmantel – bieten besten Korrosionsschutz und garantieren somit ein Zaunleben lang Sicherheit, Funktionalität und ein ansprechendes Äußeres. Die Auswahl ist groß, es gibt Zäune in allen nur denkbaren Formen, Höhen und Stilen, da bleibt kein Wunsch unerfüllt. Und wer etwas ganz besonderes haben will, lässt sich das beim Spezialisten entwerfen, anfertigen und passgenau montieren.

Wichtig beim Kauf: auf das RAL-Siegel der Gütegemeinschaft Metallzauntechnik setzen. Das bringt Gewissheit, dass Verarbeitung und Montage der Produkte einer ständigen, unabhängigen Qualitätskontrolle unterliegen. Das garantiert ebenfalls die Einhaltung aller technischen Anforderungen der derzeit geltenden Normen und Regeln. Auch was die individuelle Beratung anbelangt, ist man bei RAL-geprüften Zaunbau-Unternehmen an der richtigen Adresse.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.