• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Gartenzeit

Gartenzeit-Podcast: Trixi Stalling: Die Königin des Schlossgartens

22.05.2020

„Den Bewohnern der Stadt ist er schon seiner bequemen Lage wegen in gesundheitlicher Beziehung ein wahres Kleinod. Generation um Generation haben in demselben den herrlichen Bäumen entströmenden Sauerstoff in sich aufgenommen und hier Zerstreuung, Erholung nach des Tages Last und Mühen sowie neue Lebenskraft gesucht und gefunden.“

So steht es in der 1890 veröffentlichten Abhandlung des damaligen Garteninspektors Heinrich Ohrt über den Schlossgarten. Trixi Stalling würde dies so unterschreiben – auch 130 Jahre später hat sich das nicht geändert.

In der Natur aufgewachsen

Die gebürtige Ammerländerin ist Leiterin des Oldenburger Schlossgartens. Aufgewachsen in der Natur, wusste sie bereits in jungen Jahren, in welche Richtung sie beruflich gehen möchte. „Ich bin sozusagen in Gummistiefeln groß geworden und machte zunächst eine Ausbildung zur Forstwirtin in Neuenburg“, erzählt die 44-jährige.

Stalling wollte mehr. Es folgte eine Gärtnerlehre im Jahre 1994, die sie bei der Firma Braukmann in Rastede absolvierte. Immer noch wissensdurstig studierte sie danach Landschaftsarchitektur in Osnabrück. Thema ihrer Abschlussarbeit: der Oldenburger Schlossgarten. 2006 übernahm sie hier die Leitung. Damit ging ein Traum für Trixi Stalling in Erfüllung.

Eine Oase der Ruhe

Für Stalling ist diese Grünanlage eine ganz besondere. „Es ist eine Oase der Ruhe, mitten im Trubel der Stadt“. Überdies biete der innerstädtische Park nicht nur Erholungsraum für seine Besucher, auch trage er bedeutend zur Verbesserung des Stadtklimas bei.

Im ehemaligen Küchengarten hinter dem Hofgärtnerhaus wird unteranderem allerlei Gemüse angebaut. Der Ende April geplante Gartenflohmarkt, wo dieses in Bioqualität verkauft wird, musste aufgrund der aktuellen Situation leider entfallen.

Stalling ist eine Wertschätzung der Natur wichtig, deshalb arbeitet sie intensiv mit Kindergärten und Schulen zusammen. Ohne das Verständnis für die Natur, würden Kinder diese im Erwachsenenalter vermutlich nicht schützen können. Ein weiterer wichtiger Punkt: eine gesunde frische Ernährung.

Alles frisch aus eigener Ernte

„Viele Kinder wissen beispielsweise nicht, was ein Kürbis ist.“ Seit circa fünf Jahren gibt es das Projekt des Schulgartens. Einmal in der Woche kommen Schüler aus Oldenburg, beschäftigen sich rund um das Thema Küchengemüse. Im Frühjahr werden diverse Gemüsearten gesät, Töpfe bemalt, Schilder mit entsprechender Kennzeichnung entworfen.

Um Gemüse und andere Nachtschattengewächse geht es auch im neuen Format, dem Podcast der Garten-Zeit, in der Trixi Stalling zu Gast war.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sie gibt Tipps und Tricks rund ums Säen und Ernten aus eigener Erfahrung. Welches Gemüse sollte wo, wann und wie eingepflanzt werden? Wie gepflegt und wann geerntet werden?

Wer Interesse hat, eigenes Gemüse anzubauen, zu ernten und anschließend frisch zu zuzubereiten, sollte sich diese Folge keinesfalls entgehen lassen!


     www.schlossgarten-ol.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.