NWZonline.de Gartenzeit

Goldwolfsmilch täuscht Riesenblüte vor

17.04.2021

Nach dem Motto „Mehr Schein als Sein“ haben viele Wolfsmilcharten die Eigenart entwickelt, eine Riesenblüte vorzutäuschen. Für den Garten empfiehlt sich die Goldwolfsmilch, die einen vieltriebigen Wurzelstock bildet, aus dem die bis zu 40 Zentimeter großen Triebe mit den weichzottigen, behaarten Blättern wachsen und sich zu kugeligen Büschen entwickeln. Der Blütenstand, eine Trugdolde, erscheint im April und leuchtet bis in den Juni hinein. Zur Bepflanzung eignet sich ein lockerer, poröser Boden mit gutem Wasserabzug. Goldwolfsmilch wächst in jeder guten Erde, die durchaus kalkhaltig sein kann, möglich ist ein sonniger bis schattiger Stand. Vermehren lässt sich die Staude durch Teilung; eine Aussaat dieses Kaltkeimers erfolgt bereits im Winter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.