• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Gartenzeit

Blumenampeln im Sommer mehrmals täglich gießen

18.06.2018

Dresden (dpa/tmn) - Blumenampeln für Balkon und Terrasse brauchen nichts anderes als andere Topfpflanzen auch. Aber: Sie trocknen unter Umständen schneller aus. Daher sollten Hobbygärtner die hängenden Töpfe bei heißer Sommerwitterung mehrmals am Tag gießen. Dazu rät die Sächsische Gartenakademie.

Ansonsten benötigen Blumenampeln auch Nährstoffe, etwa einen Langzeitdünger im Substrat oder regelmäßig eine Gabe mit üblichen Präparaten.

Die Experten der Gartenakademie empfehlen für Ampeln zum Beispiel Hängepelargonien, die je nach Sorte und Pflege Triebe von bis zu einem Meter Länge bilden können. Ebenfalls gut geeignet sind Hängepetunien mit großen Blüten oder die kleinblütigere Calibrachoa, die der Petunie ähnlich ist. Weitere Alternativen sind Fächerblumen, Hängebegonien und -fuchsien.

Hängend wachsende Pflanzen sollten Hobbygärtner dabei eher an den Rand der Ampeln setzen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.