• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Gartenzeit

Reiche Ernte auf kleiner Fläche

19.10.2019

Vor dem Bau überlegt man sich die Höhe eines zu schaffenden Beetes, infrage kommen Höhen von 50 bis 80 Zentimetern. Bei einem Hochbeet von 80 Zentimetern Höhe benötigt man Seitenwände von 1,30 Meter. Die Breite eines Hochbeetes sollte 1,30 bis 1,50 Meter betragen. Die Länge richtet sich nach der Gartengröße und dem zur Verfügung stehenden Material.

Zuerst wird der Rahmen aus Brettern, Holzstämmen oder ähnlichem gebaut und eingesetzt. Ein dünnmaschiges verzinktes Netzgitter auf dem Boden verhindert das Eindringen von Wühlmäusen.

Die unterste Schicht von 50 Zentimetern besteht aus Baumstubben und bis zu armstarken Ästen. Darauf folgt eine etwas dünnere Schicht von bis zu daumenstarken Zweigen, die fest geschichtet werden. Da dies in einem geschlossenen Kasten geschieht, kann man gut auf den Zweigen herumspringen, bis sie ganz eng liegen. Zwischen die Äste und Zweige wird immer Erde gestreut, sodass keine großen Hohlräume entstehen können.

Nach einer weiteren Schicht aus Reisig und Staudenresten kommt eine etwa 30 Zentimeter dicke Lage aus angefeuchtetem Laub oder Grassoden. Diese Materialien zersetzen sich im Frühjahr schnell und sorgen gleichzeitig für Wärme. Zur Abdeckung nimmt man eine gut 40 Zentimeter starke Mischung aus Gartenerde und Kompost.

Auch ein Hochbeet fällt von Jahr zu Jahr immer etwas zusammen, da sich Holz und Laub zersetzen. Deshalb wird jedes Jahr im Frühjahr neue Gartenerde bis zum oberen Bretterniveau aufgefüllt.

Als Bepflanzung für das erste Jahr eignen sich Starkzehrer wie Tomaten, alle Kohlpflanzen, Kürbis, Zucchini und Gurken. Nach der Pflanzung wird das Hochbeet mit Grasschnitt, Heu oder Stroh gemulcht. Die erhöhte Oberfläche und der geringere Bodenkontakt führen sonst zur Austrocknung. In trockenen Jahren muss das Hochbeet dann aber trotzdem regelmäßig gewässert werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.