• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Gartenzeit

Kulturpilze: Reiche Ernte aus eigenem Anbau

16.11.2019

Als empfehlenswerte Alternative zum Sammeln oder Kaufen bieten sich Kulturpilze an, die sich gut zu Hause oder im Garten mit wenig Aufwand selbst ziehen lassen. Ein großes Angebot an verschiedenen Pilzen ist als Brutpackungen im Gartenhandel zu erwerben; die Kultur im Garten wird mit Strohballen oder Holzstämmen betrieben.

Für erste Versuche mit Kulturpilzen lassen sich Braunkappen und Austernpilze empfehlen, da ihr Anbau mit wenig Aufwand auf Strohballen durchzuführen ist und diese Arten reichlich Ertrag versprechen. Die Kulturen lassen sich gut jetzt im Herbst von Mitte September bis Mitte Dezember anlegen; möglich ist auch ein Anbau von April bis Mai.

Braunkappen und Austernpilze wachsen am besten auf verrottetem Stroh von Roggen, Gerste oder Weizen; Ballen lassen sich im Genossenschaftshandel oder direkt beim Landwirt erwerben. Der gepresste Strohballen wird zusätzlich mit Draht fest verschnürt, damit er bei der Kultur nicht aufplatzt und die Brut zerstört. Um eine Verrottung einzuleiten, ist ein Wässern von zwei Tagen notwendig, wobei das Wasser ein- bis zweimal ausgetauscht wird.

Am einfachsten ist es, den Ballen während dieser Zeit in eine feste Folie einzupacken und Wasser einzufüllen. Sinnvollerweise wässert man den Ballen gleich an der Stelle, wo er später liegen soll, da ein Transport des vollgesaugten Ballens ohne Beschädigung kaum gelingt. Ideal ist ein wind- und sonnengeschützter Platz im Garten am besten auf Gras oder auf der Erde, damit das Pilzmycel in den Boden einwachsen und dort später zusätzliche Feuchtigkeit aufnehmen kann.

Zwecks Impfung mit der Pilzbrut sticht man mit dem Pflanzstock 15 Zentimeter tiefe Löcher in die Oberfläche des Ballens, am besten drei Reihen zu je fünf Löchern. Kastaniengroße Stücke des gekauften Pilzmycels werden in die Löcher gefüllt, die anschließend mit Stroh fest zu verschließen sind, damit die Brut nicht austrocknet und Fliegen hier keine Eier ablegen können. Die gekaufte Brutmenge reicht in der Regel für zwei Strohballen aus; sollte nur ein Ballen geimpft werden, braucht man trotzdem das ganze Material auf.

Außer einer gelegentlichen Bewässerung in trockenen Perioden im Frühjahr oder Sommer ist keine Pflege notwendig, und mit Spannung kann auf das Erscheinen erster Pilze gewartet werden, die bei einer Herbstanlage von Mai bis August und bei einem Start im Frühjahr vom Sommer bis Spätherbst erscheinen. Die Ernte der Braunkappen beginnt, wenn das Häutchen auf der Unterseite des Pilzhutes aufreißt, und sollte spätestens erfolgen, solange der Pilzhut glockenförmig aussieht. Austernpilze werden geerntet, wenn sie große Hüte gebildet haben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zwecks Ernte werden Braunkappen herausgedreht und Austernpilze mit dem scharfen Messer abgeschnitten. Eine Packung Pilzbrut liefert in der Regel bis zu 15 Pfund festfleischige Pilze, die in vier bis fünf Erntewellen heranreifen. Das Ende der Ertragszeit ist gekommen, wenn der Ballen um die Hälfte eingefallen ist; das verrottete Stroh kommt auf den Kompost oder wird zum Mulchen verwendet.

Nach guten Erfahrungen mit einem Pilzanbau auf Stroh kann man sich auch an die Pilzkultur auf Holz wagen. Bei diesem aufwendigeren Verfahren hat man die Möglichkeit, mehrere Jahre hintereinander Austernpilze, Shii-Take, Stockschwämmchen oder Samtfußrüblinge zu ernten. Selbst wer über keinen Garten verfügt, kann im Haus in Plastiksäcken oder Schalen die meisten Pilze anbauen; dafür erwirbt man im Gartenhandel die Pilzbrut komplett in den Fertigpackungen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.