• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Gartenzeit

Laubkompost: Blätter zu schade zum Wegwerfen

24.10.2020

Zum Laubkompost sollte man nicht nur die Blätter einer Art, z.B. die der Eiche, nehmen, sondern alle verschiedenen Arten, die anfallen. Besonders empfehlenswert ist das kalkhaltige Buchenlaub und das mineralstoffreiche Birkenlaub.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Laub wird zuerst gut gemischt und, wenn es trocken ist, angefeuchtet. Wenn vorhanden, wird frisches Grünzeug, z.B. Brennnesseln oder Rasenschnitt, dazugemengt. Zwischen 20 cm starke Laubschichten wird etwas Komposterde, bodenverbessernde Materialien wie Gesteinsmehle und, wenn vorhanden, etwas Mist gestreut. Bis zum Frühjahr ist die Mischung stark zusammengefallen und wird umgesetzt. Einige Monate später findet sie im Garten bereits Verwendung. Es ist dann eine dunkle, humusreiche Erde entstanden.

Immer wieder ist die Frage zu hören, ob man denn auch bedenkenlos Laub nehmen könne, welches an viel befahrenen Straßen anfalle. Diese Frage ist natürlich berechtigt, und es wäre sicherlich falsch, sich noch mehr Umweltgifte auf die Gemüsebeete zu holen. Dieses Laub ist, wie Untersuchungen gezeigt haben, meist belastet. Es kann aber trotzdem verwendet werden, z.B. zum Mulchen unter Gehölzen. Laubkompost, der ohne Kalk angesetzt wurde, eignet sich hervorragend für Rhododendren und Azaleen, die einen sauren, kalkarmen Boden wünschen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.