• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Gartenzeit

Ohrläppchen an Azaleen

14.04.2018

Nachdem die Blüten der Freilandazaleen verwelkt sind, offenbaren sich öfter ungewohnte Gebilde: Die Blätter sind ganz oder teilweise fleischig verdickt, später zeigt sich zunächst eine rötliche oder gelblich-grüne Verfärbung, verbunden mit einem brüchigen Zustand der Blätter.

Anschließend verfärben sich die Gebilde weiß. Diese weiße Bereifung sind die Sporen eines Pilzes, der die Ohrläppchenkrankheit verursacht. Betroffen sind meistens nur die jungen Blätter.

Besonders anfällig gegen die Krankheit sind Azaleen aus der Gruppe der Aronense-Hybriden. Begünstigt wird ein Befall durch nasse Böden und Staunässe. Vorbeugend lassen sich Mittel einsetzen, die einen Pilzbefall verhindern.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die beste Gegenmaßnahme bei einer Erkrankung ist es, die verfärbten Pflanzenteile einzusammeln und zu entfernen, bevor sich die weiße Bereifung zeigt. Dies ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass sich die Ohrläppchenkrankheit nicht weiter ausdehnen kann. Belässt man die abnorm vergrößerten Gebilde an den Azaleen, geben sie ihre Pilzsporen ab, trocknen ein oder schimmeln bei feuchtem Wetter.

Möglich ist auch eine Behandlung mit Fungiziden, wie zum Beispiel Grünkupfer. Zuvor sollte man aber partiell überprüfen, ob keine Verbrennungen der Blätter auftreten, da einige Sorten und besonders Jungpflanzen auf Kupfer empfindlich reagieren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.