• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Gartenzeit

Beliebte Staude im Bauerngarten

09.06.2018

Die Pfingstrosen haben eine bedeutende Vergangenheit hinter sich: Jahrtausende lang waren sie das Symbol der chinesischen Kaiser, und der Römer Plinius nannte sie sogar die ältesten aller vom Menschen gezogenen Blumen.

In unseren Breiten zählt die Pfingstrose seit 800 Jahren zu den beliebtesten Stauden der Bauerngärten. In dieser Gartenform erhielt sie oft einen Einzelplatz im Gemüsebeet, wo sie besonders hervorstach.

Im Garten bekommen die Pfingstrosen einen sonnigen Stand auf nährstoffreichem, etwas kalkhaltigem und tiefgründigem Boden. Beim Pflanzen ist darauf zu achten, dass die fleischige Wurzel höchstens drei bis fünf Zentimeter mit Erde bedeckt ist. Ein tieferer Stand führt zu mangelnder Blütenausbildung. Innerhalb von zwei bis drei Jahren entwickeln sich die Pfingstrosen zu kräftigen Büschen, die weit über zehn Jahre auf derselben Stelle immer wieder üppig blühen, solange sie in Ruhe gelassen werden. Ein Umpflanzen wird schlecht vertragen. Deshalb ist es lohnenswerter, sich im Frühling Jungpflanzen zu besorgen, als Pfingstrosen über Teilung der Wurzeln im Herbst zu vermehren.

Im Staudenbeet gibt man Pfingstrosen reichlich Platz nach allen Seiten von mindestens einem halben Meter, damit sich die Büsche im Laufe der Jahre gut ausbreiten können. Ab dem zweiten Jahr wird mit verrottetem Mist und Pflanzenjauche gedüngt, bei Trockenheit muss ausreichend gewässert werden.

Bei einem Platz im Staudenbeet ist bei der Pfingstrose zu berücksichtigen, dass sie zwar herrlich, aber nur kurz blüht, ihr Laub sieht man dagegen den ganzen Sommer über. Als Nachbarn passen in diesem Sinne sehr gut zu den rot, rosa oder weiß blühenden Pfingstrosen im Frühjahr davor blühende Kaiserkronen und dahinter höhere, gleichzeitig oder etwas später blühende Pflanzen wie Schwertlilien und Rittersporn.

Weitere Nachrichten:

Bauerngärten

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.