• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Gartenzeit

So werden Kirschbäume in Form gebracht

02.02.2019

Kirschen gehören zum Steinobst und unterliegen anderen Wachstumsregeln als das Kernobst Apfel oder Birne. Das Auffälligste ist, dass Sauerkirschen an einjährigen Trieben Früchte tragen, Süßkirschen am zweijährigen Holz und Apfel und Birne in der Regel erst an dreijährigen Trieben.

Die Schattenmorelle, eine beliebte Sauerkirsche, bildet im ersten Jahr lange Triebe, an denen auch im selben Jahr die Kirschen sitzen. Im zweiten Jahr verkahlen diese Triebe fast völlig, ein Neuzuwachs ist kaum zu verzeichnen. Diese langen verkahlten Peitschentriebe sind nicht mehr triebfähig.

Der Baum sieht dann wie eine „Trauerkirsche“ aus. Deshalb werden diese Triebe am besten nach der Ernte als Sommerschnitt, aber auch jetzt noch, bis zum Ansatz weggeschnitten. Die übrigen Jungtriebe werden bis auf triebfähige Knospen eingekürzt.

Während die Sauerkirschen in der Regel kleine Bäume bleiben, entwickeln sich die Süßkirschen zu großkronigen Bäumen und wirken oft landschaftsgestaltend. Deshalb sollte vor dem Schnitt gut überlegt werden, was wichtiger ist: die Ästhetik eines majestätischen Baumes im Garten oder der Vollertrag bei der Ernte.

Um bei Süßkirschen eine kleinere Krone zu erhalten, gestaltet man nach dem Pflanzen in den folgenden drei Jahren den Erziehungsschnitt nicht zu scharf. Nach dem sechsten Jahr werden die Äste der Krone über den Blattquirlen abgeschnitten. Das bedeutet, man lässt keinen Höhenzuwachs der Mitte und der Leitäste mehr zu.

Um keine allzu breite Krone zu erziehen, werden in den Folgejahren die Fruchtäste verjüngt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.