• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
Verfassungsschutz-Chef Maaßen muss Posten räumen
+++ Eilmeldung +++

Versetzung Ins Innenministerium
Verfassungsschutz-Chef Maaßen muss Posten räumen

23.06.2018

Zum Ausschneiden und Sammeln: Tipps für die Pflege und Gesunderhaltung Ihrer Pflanzen

Der Sommer- und Herbstporree wird bereits ab Ende April bis Mai ins Freiland gepflanzt, wächst rasch heran und muss vor den ersten starken Frösten geerntet werden. Der Winterporree wird jedoch erst im April/Mai ausgesät und kann noch bis Ende Juli/Anfang August gepflanzt werden.

Porree verlangt einen nährstoffreichen, tiefgründigen Boden; ideal ist ein Hügelbeet. Als Vorfrucht vor dem Winterporree eignen sich alle Gemüsesorten mit Ausnahme von Zwiebeln. Um später möglichst lange, weiße Schäfte ernten zu können, wird der Porree tief gepflanzt und anschließend immer wieder angehäufelt. Zum Pflanzen werden mit der Hacke gut 15 cm tiefe Rillen gezogen; der Reihenabstand beträgt 30 cm. In diese Rillen werden die Jungpflanzen im Abstand von 15 cm eingepflanzt und eingeschlämmt. Oft werden Jungpflanzen an Blättern und Wurzeln zurückgeschnitten; dies ist überflüssig und für das Wachstum nicht hilfreich. Nach dem Pflanzen ebnen sich die Furchen durch Hacken und Gießen ein. Anschließend wird alle paar Wochen angehäufelt.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.