• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Gartenzeit

Seerosen: Teiche mit majestätischen Blüten

01.08.2020

Da eine Pflanzung die ganze Vegetationsperiode über möglich ist, im Sommer mit Ballen im Container, kann man auch jetzt sein Sortiment erweitern; wichtig ist es, bei der Auswahl unter den vielen Sorten und Arten auf die gewünschte Wassertiefe zu achten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Oft wird außerdem die Wüchsigkeit von Seerosen unterschätzt; Zwergseerosen brauchen einen Abstand von gut 60 Zentimetern von anderen Pflanzen, normalwüchsige 1,5 Meter und starkwüchsige Sorten noch mehr. Grundsätzlich sollte man für Seerosen mit flachem Wasserstand einen Platzbedarf von einem Quadratmeter, für Sorten mit mittlerem Wasserstand das Doppelte und für Seerosen, die in tiefem Wasser stehen, mindestens vier bis fünf Quadratmeter vorsehen.

Um Misserfolgen, wie mangelndes Wachstum und Blühverlust, vorzubeugen, ist beim Kauf auf gute Ware und beim Pflanzen auf die richtige Vorgehensweise zu achten. Zum Auspflanzen eignen sich dazu gut speziell hergestellte Körbe, die entweder sehr flach oder sehr groß gehalten sind. Sie werden mit Zeitungspapier ausgefüttert, damit die Erde beim Einsetzen nicht wegschwimmt. Das Papier verrottet später und lässt die Wurzeln durchwachsen. Als Erde kommen humoser Lehmboden oder spezielle Wasserpflanzenerde infrage. Sie muss vor dem Einfüllen durchfeuchtet werden, damit sie beim Einsetzen nicht aufschwimmt und kann zusätzlich noch mit etwas grobem Sand abgedeckt werden. Beim Platzieren des gekauften Ballens ist stets darauf zu achten, dass die Triebspitze des schräg gelegten Rhizoms aus dem Boden herausschaut; zu tief gepflanzte Seerosen sind als blühfaul bekannt und kümmern schnell. Damit die Seerose beim Absenken des Korbes nicht aufschwimmt, wurde sie früher mit Steinen und Kies beschwert. Dies behindert aber das Wachstum der Neutriebe, sodass es sinnvoller ist, mit ein, zwei über den Korb gespannten Bändern ein Auftreiben zu verhindern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.