NWZonline.de Gartenzeit

sommertraum: Pool, Schwimmteich oder Naturpool

16.04.2021

Im Frühjahr schon vom Sommer träumen, wer macht das nicht gerne einmal. Da liegt natürlich auch der Sprung ins Wasser ganz nah. Da wir nicht so genau wissen, was uns das Jahr noch so an Einschränkungen bringt, ist der eigene Pool im Garten ein echter Segen. Vor allem an heißen Tagen im Sommer ist er der Traum vieler Grundstücksbesitzer. Der wohl verdiente Urlaub wird damit einfach hinter das Haus verlegt.

Unbezahlbar muss so etwas nicht sein, denn es gibt inzwischen unzählige Varianten, die jedes Budget erfüllen. So bleibt der eigene Pool kein Traum mehr, vor allem die Kinder haben damit eine tolle Möglichkeit der Freizeitgestaltung.

Die Planung macht es

Milde Temperaturen, blühende Pflanzen, leises Vogelgezwitscher: Sobald die ersten Vorboten des Frühlings spürbar sind, steigt die Vorfreude auf die warmen Monate. Die Aussicht auf Fahrradtouren, sommerliche Grillabende oder Sonnen im Garten lässt Herzen höherschlagen. Der Sprung ins Wasser verspricht die verdiente Abkühlung und verhilft dazu, den Sommer in vollen Zügen zu genießen. Mit dem eigenen Pool ist das jederzeit möglich.

Der einfachste Weg zum einigermaßen großen Wasservergnügen im Garten ist der Kauf eines preiswerten Bausatzes mit guter Anleitung. Wer nicht gerade zwei linke Hände hat, schraubt den mit wenig Aufwand zusammen.

Bei Größe und Aussehen sind allerdings Abstriche zu machten, da die Auswahl nicht so groß ist wie z.B. bei Stahlwandpools. Die gibt es von rund über oval bis achteckig in verschiedenen Größen. Sie werden entweder frei aufgestellt, verschwinden teils oder komplett im Boden.

Doch der Traum vom Bade- oder Schwimmbecken in der privaten Grünoase ist keinesfalls so kurzfristig zu realisieren, wie es sich so mancher denkt oder wünscht. Wenn es sich nicht um kleinere, aufblasbare Pools aus PVC und Polyester handelt, ganz im Gegenteil. Vor allem bei vollständig ins Erdreich eingelassenen Schwimmbecken. Zudem gilt es auch rechtliche Rahmenbedingungen (Auflagen, Baugenehmigung, Versicherung etc.) zu checken. Es empfiehlt sich daher, bei der Konzeption vom Wasserparadies daheim rechtzeitig Unterstützung zu holen. Denn beim Poolbau gibt es – von den individuellen Wünschen über erforderliche Genehmigungen bis hin zu den Gegebenheiten des Grundstücks – einiges zu beachten, damit es später keinen Ärger gibt. Darüber hinaus machen volle Auftragsbücher und Terminkalender eine frühzeitige Planung immer notwendig.

Professionelle Hilfe kommt von engagierten Garten- und Landschaftsbetrieben, die sich bundesweit im TeichMeister-Netzwerk zusammen gefunden haben. Wer den Teich-Experten vor Ort zeitig kontaktiert, kann sich im Sommer auf eine Erfrischung hinterm Haus verlassen.

Trendsetter: Naturpool und Schwimmteich

Sie finden bei Schwimmliebhabern aufgrund ihres geringen Pflegeaufwands derzeit besonders hohen Anklang. Zudem gelten sie als ökonomische Lösung, da ein Wasseraustausch dank spezieller Filtertechnik und biologischer Selbstreinigung nicht mehr notwendig ist. Das macht weniger Arbeit, ist besonders umweltfreundlich und darüber hinaus müssen Allergiker keine Angst vor Augen- und Hautreizungen haben. Zudem überzeugt diese Lösung durch eine stromsparende und leise Pumpe. Ein weiterer Vorteil: Dank einer Filterzone von nur fünf Prozent wird weniger Platz beansprucht. Somit lässt sich der Naturpool auch ganz leicht in kleinere Gärten einbauen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ebenso umweltfreundlich sind Schwimmteiche. Auch sie benötigen keine Wasseraufbereitungsanlagen mit Chemieeinsatz. Das übernehmen die dort eingesetzten Pflanzen – hauptsächlich die immergrüne Teichpflanze Seggen, Binsen und verschiedene Röhricht-Arten. Separat eingepflanzt stören die natürlichen Helfer nicht beim Baden, nehmen Nährstoffe auf und filtern Schadstoffe.

Auch Besitzer kleinerer Gärten oder Wellness-Fans müssen heute nicht mehr auf das heimische Wasservergnügen verzichten. Inzwischen stehen Pools in Mini-Ausführung oder als Loungebecken zur Verfügung. Bei bereits bestehenden Pools lohnt es sich, über eine Beheizung mittels Luftwärmepumpe oder eine Rollladenabdeckung nachzudenken, um den Komfort das ganze Jahr hindurch zu genießen. Das wird als Ober- oder Unterflurvariante angeboten. Poolabdeckungen minimieren nicht nur den Pflegeaufwand, sie sorgen ebenfalls für ein höheres Maß an Sicherheit und garantieren so allzeit sorgenfreien Spaß mitten im grünen Wohnzimmer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.