• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Gartenzeit

Springschwänze

12.12.2020

Manchmal kann es vorkommen, dass die Erde der Zimmerpflanzen von zu viel Mikroorganismen besiedelt wird. Dann erscheinen entweder in Massen kleine Trauermücken; sie werden meist als Larven mit gekauften Zimmerpflanzen in die Wohnung eingeschleppt. Häufig erscheinen auch etwa einen halben Zentimeter kleine, ganz dünne, weiße Tiere, die kriechen und springen können. In letzterem Fall ist die Blumenerde stark mit Springschwänzen besetzt. Dies sind wertvolle Bodenorganismen, die in belebtem Boden in Massen vorkommen. Sie ernähren sich von zerfallender organischer Substanz, Pilzen, Algen usw., aber nur selten von lebenden Pflanzen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Blumenerde hat bei einem starkem Auftreten sicherlich einen sehr hohen Rohhumusanteil; dies und der sehr feuchte Boden begünstigen die Vielzahl von Springschwänzen. Die einfachste Gegenmaßnahme ist es, den Boden trockener zu halten oder die Pflanze in frische, sandige Erde umzupflanzen, wobei möglichst viel von der alten Erde entfernt wird. Meist reicht es auch schon aus, als oberste Schicht im Blumentopf Sand aufzufüllen und den Ballen, soweit es die Pflanze erlaubt, trockener zu halten. Springschwänze als wertvolle Nützlinge sollten nicht mit Schädlingsbekämpfungsmitteln behandelt werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.