• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Gartenzeit

Topinambur

15.09.2018

Zum Ausschneiden und Sammeln: Tipps für die Pflege und Gesunderhaltung Ihrer Pflanzen

Erst seit wenigen Jahren sieht man diese Pflanze in unseren Gärten, die oberirdisch einer hohen Sonnenblume mit kleinen Blüten ähnelt und unterirdisch Knollen ausbildet. Wie die Kartoffeln stammen die Topinambur (Helianthus tuberosu) aus Südamerika. Sie zählt zu den ausdauernden Korbblütlern.

Die frostharten Knollen sind als Gemüse im Winter sehr beliebt. Zum Verzehr eignen sich die leicht nussartig schmeckenden Knollen als Rohkost geraspelt oder wie Gemüse gedünstet. Da sie blähungsfördernd wirken, sind sie von empfindlichen Personen mit Vorsicht zu genießen.

Topinambur sind leicht anzubauen. Zu bedenken ist lediglich, dass bis zu fünf Metern hoch werden und sich schnell ausbreiten können. Die kleinen Knollen werden etwa 15 Zentimeter tief mit einem Abstand von 30 Zentimetern im Herbst oder im Frühjahr in gute humose Gartenerde gepflanzt.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.