• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Gartenzeit

Hart im Nehmen und auf Dauer schön

12.04.2019

Ganz gleich, ob lebhafte Kinder, verdreckte Hundepfoten oder ausgiebige Grill- und Gartenpartys: Mehr leben, weniger putzen lautet die einfache Formel für das entspannte Outdoor-Wohnen mit Terrassenfliesen, die frostbeständig, kratz- sowie fleckunempfindlich sind und sich mit geringstem Aufwand sauber halten lassen.

In puncto Design finden sich in den aktuellen Kollektionen deutscher Markenhersteller zahlreiche Trendprodukte. Neben Terrassenfliesen im hochwertigen Natursteinlook sind mediterrane Cotto-Optiken, Beton- oder Zementanmutungen sowie verschiedenste Holzdekore gefragt, die alle robust und pflegeleicht sind. Außer konventionellen Terrassenfliesen sind heute zahlreiche Produkte in 20-Millimeter-Stärke im Angebot, die sich klassisch verlegen lassen, aber auch für die Verlegung im Kiesbett oder auf sogenannten Stelzlagern eignen.

Architektonisch eignet sich Outdoor-Keramik wie kaum ein anderes Material für die optische Verschmelzung von Innen- und Außenbereichen. Denn mit den passenden Bodenfliesen im Wohnzimmer lässt sich eine durchgängige Bodengestaltung realisieren, die optische Weite und Großzügigkeit vermittelt.

Frost, Feuchtigkeit und teils extreme Temperaturschwankungen stellen hohe Anforderungen an Unterbau und Belag. „Eine sachkundig geplante und fachgerecht ausgeführte Gesamtkonstruktion ist daher entscheidend für einen dauerhaft schönen Fliesenbelag im Außenbereich“, betont Bernd Stahl, Mitglied des Technischen Ausschusses beim Fachverband Fliesen und Naturstein. Bauherren und Sanierer sollten einen Terrassenbelag deshalb vom Verlegeprofi planen und ausführen lassen, empfiehlt er. Die Meister- und Innungsbetriebe des Fliesenlegerhandwerks haben Stahl zufolge technisch und gestalterisch die optimale Lösung für die unterschiedlichsten Balkone und Terrassen. Und sie geben kompetente Antworten auf wichtige Fragen wie zum Beispiel: Wie wird das Gefälle ausgebildet? Wohin wird das Wasser abgeführt? Und welche Art der Abdichtung und welcher Konstruktionsaufbau sind zu empfehlen?  akz-o/anm

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.