• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Gartenzeit

Die Kartoffelrose bietet Vögeln Winternahrung

22.11.2018

Berlin (dpa/tmn) - Sie ist nicht nur hübsch anzusehen, sondern auch (fast) unverwüstlich: Die Kartoffelrose (Rosa rugosa) trotzt auch kalten Wintern problemlos.

Ihre zahlreichen Hagebutten sind zwar essbar, der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) rät jedoch, nicht alle Früchte zu pflücken. Denn gerade in den kargen Wintermonaten sind sie auch bei Gartenvögeln ein beliebter, vitaminreicher Snack.

Die widerstandsfähige Kartoffelrose, auch Apfelrose oder Sylter Rose genannt, kann im Garten als pflegeleichte, mittelhohe Hecke gepflanzt werden. Im Sommer verströmen ihre Blüten einen unvergleichlichen Rosenduft, im Herbst färbt sich ihr Laub, und die hübschen, roten Hagebutten zieren die Sträucher im Winter.

Allerdings empfiehlt der BDG, beim Anpflanzen einer Kartoffelrosen-Hecke eine Wurzelsperre in den Boden einzuziehen. Denn die Sträucher sind nicht nur robust, sondern breiten sich auch schnell aus.

Weitere Nachrichten:

dpa

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.