• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Mehrere Fahrzeuge auf A28 verunglückt – Teilsperrung
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Unfall In Oldenburg
Mehrere Fahrzeuge auf A28 verunglückt – Teilsperrung

NWZonline.de Gartenzeit

Immergrüne auch im Herbst und Winter einpflanzen

27.09.2018

Berlin (dpa/tmn) - Immergrüne Gehölze lassen sich so lange noch setzen, bis der Boden gefriert. Dabei spiele es keine Rolle, ob es Oktober oder Dezember ist, erklärt Uwe Behrens, Mitglied im Bund deutscher Baumschulen.

Er rät zum Setzen noch im Herbst. Denn dann bestehe ein großer Wachstumsvorteil gegenüber Pflanzen, die erst im Frühjahr in ihre neue Umgebung kommen.

Es lohnt sich jedoch etwas Extra-Pflege im Herbst und Winter: Vor dem ersten Frost werden die jungen Pflanzen am besten noch einmal ordentlich mit Wasser versorgt. Denn auch bei Frost verdunsten sie über ihre Blätter weiterhin Wasser, insbesondere bei Wind und Sonnenschein. Allerdings bleibt der Nachschub aus dem in oberen Lagen gefrorenen Boden aus, und die Wurzeln der frisch gesetzten Gehölze reichen noch nicht tief genug.

Grundsätzlich bieten sich Standorte an, deren Boden locker und gut durchlüftet ist.

Weitere Nachrichten:

dpa | Bund

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.