NWZonline.de Gartenzeit

wandbegrünung: Die beliebtesten Rankgewächse

23.04.2021

Versiegelte Flächen nehmen bei immer mehr Bauland weiter zu, der Ausgleich von Grünflächen wird immer wichtiger. Mit Kletterpflanzen begrünte Hauswände heizen sich im Sommer nicht so stark auf, für viele Tiere sind sie ein perfekter Unterschlupf, die grüne Einstellung zeigen sie ebenfalls. Es sieht nur nur romantisch aus: Mit Efeu oder anderen Kletterpflanzen berankte Häuser, Häuschen und Ecken haben noch weitere Vorteile.

Selbstklimmer

So werden Rankgewächse genannt, die mit Haftorganen an Fassaden emporklimmen. Bei Efeu, Kletterhortensie, einigen Klettertrompeten oder Wilder Wein funktioniert das wunderbar. Und erstaunlich schnell. Allerdings führen die Haftorgane mitunter zu Baumängeln oder gar Schäden. Mehr Informationen dazu gibt es auch beim Bundesverband GebäudeGrün.

Bei „Selbstklimmern“ ist es besonders wichtig, dass die Wand beziehungsweise Mauer intakt ist. Alle Fugen sollten geschlossen sein, so wird verhindert, dass die Triebe hier eindringen. Etwas weniger „aggressiv“ sind Kletterhortensie und Kletterspindel.

grosse kletterspindel

Sie bildet an der Wand recht große, mittel- bis dunkelgrüne Blätter, in der kalten Jahreszeit können diese rötlich werden. Die Abstände von Blattpaar zu Blattpaar sind länger als bei anderen Typen. Sehr robust und stadtklimaresistent. Wächst schneller als all ihre Sorten, doch deutlich schwächer und langsamer als Efeu. Die Belaubung ist etwas lockerer als bei der „Dunklen Kletterspindel“, vor allem im Winter. Wird oft als Graffitischutz empfohlen.

wilder wein

Er wächst bis zu 20 Meter hoch und ist auch als Jungfernrebe oder Zaunrebe bekannt. Die Blüten sind eher unscheinbar cremeweiß bis leicht gelb. Die späteren blauschwarzen Beeren erinnern an Wein. Die meisten Sorten werfen nach einer Herbstfärbung (imposant!) ihre Blätter ab.

kletterhortensien

Die winterharten und stadtklimafesten Kletterpflanzen sind bei Insekten äußerst beliebt. Ihre weißen Blüten sind groß und rispenförmig. Nach der Herbstfärbung werfen die bis zu zehn Meter hoch rankenden Pflanzen ihre Blätter ab. Alle oben genannten Pflanzen sind anfangs nahezu pflegefrei, bewässern ist fast nie notwendig. Erst nach Jahren sind Schnittarbeiten fällig – zum Freihalten von Dachanschluss, Türen und Fenstern.

Gerüstkletterer

Sie benötigen einen stützenden Unterbau, am Haus und an Gartenmauern sind das Rankgerüste oder Gitter.

blauregen

Er wächst erstaunlich schnell und bis zu 30 Meter hoch – mit langen Blütentrauben (0,5 Meter) in Blau, Violett oder Weiß. Der jährliche Zuwachs von bis zu 1,5 Metern ist beachtlich. Direkt an der Wand können junge Triebe in Mauerritzen wachsen, die Konstruktion im Laufe der Zeit lockern. Empfehlenswert ist daher ein vorgebautes, stabiles Gerüst.

Da er tüchtig (!) wächst, sind nach einiger Zeit regelmäßig größere Schnittmaßnahmen erforderlich. Diese Schlingpflanze klettert fest umschlingend an einer Rankhilfe nach oben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Peifenwinde

Sie braucht anfangs viel Pflege, um anzuwachsen, ist dann aber fast pflegefrei – mal abgesehen vom hohen Wasserbedarf. Die großblättrige und bis zu 20 Meter hohe Art entfaltet relativ wenig Sprosswachstum, muss entsprechend wenig geschnitten werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.