• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Gartenzeit

Üppige Blütenpracht noch im Spätherbst

21.07.2018

Wandelröschen aus dem tropischen Amerika erweisen sich als Verwandlungskünstler unter den Kübelpflanzen und rufen immer wieder Erstaunen hervor. Farbwechsel vom Auf- bis zum Verblühen von orange über gelb zu rot oder von rosa zu rot bis violett sind nur einige bekannte Beispiele.

Wandelröschen als Halbsträucher eignen sich gut zur Bepflanzung bunter Sommerbalkone oder besonders als speziell gezogenes Blütenbäumchen. Sie lieben über Sommer einen luftigen, vollsonnigen Stand auf Balkon, Terrasse oder, eingesenkt im Kübel, im Garten.

Durch Züchtungsanstrengungen gibt es ein breites Sortiment, besonders beliebt sind die zweifarbigen Sorten. Allen Wandelröschen gemeinsam ist die üppige und ausdauernde Blütenpracht, die vom Sommer bis weit in den Herbst geht. In einem hellen und temperierten Wintergarten erstreckt sich die Blütezeit bis zum Ende des Jahres.

Durch ein gelegentliches Zurückschneiden der Triebspitzen erhält man das gewünschte kompakte, buschige Wachstum, ansonsten würden sich die Pflanzen nur wenig verzweigen.

Über Sommer ist eine reichliche Wassergabe erforderlich, der einmal wöchentlich Dünger beigesetzt wird. Wie bei so vielen Kübelpflanzen entwickeln auch Wandelröschen giftige Früchte. Da die Entwicklung der Beeren zu Lasten der Blühfreudigkeit geht, ist es deshalb doppelt sinnvoll, Verblühtes regelmäßig auszuschneiden. Ein wenig Aufmerksamkeit ist weiterhin erforderlich, da die Pflanzen gelegentlich von Blattläusen und Weißen Fliegen befallen werden, die an den Blättern saugen und schnell für einen Niedergang der Blütenpracht sorgen können.

Wandelröschen eignen sich besonders gut für erste Anfänge in der Kübelhaltung, da sie kaum Ansprüche an die Winterhaltung stellen. Ein dunkler, aber kühler Keller reicht vollkommen aus. Der Wasserbedarf ist in den Wintermonaten sehr gering. Nach einem leichten Rückschnitt wird eingeräumt, und in einem dunklen Raum verliert die Pflanze zwar alle Blätter, treibt im Frühjahr aber willig wieder aus.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.