• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Gartenzeit

Auffällige Raupen

08.09.2018

An Fuchsienund seltener an Weinstöcken findet man derzeit große Raupen, die diese Pflanzen kahl fressen können. Es sind die Larven des Mittleren Weinschwärmers, einem geschützten Schmetterling. Die Raupen gehören mit einer Länge von bis zu zehn Zentimetern zu den größten, die bei uns zu beobachten sind. Bei Bedrohung zieht es Kopf und Brust in das vierte Segment zurück, das dann, zu einem Kopf aufgeschwollen und mit den Scheinaugen versehen, Furcht erregend aussieht. Die Raupen sind jedoch vollkommen harmlos. Als Futterpflanze sucht der Mittlere Weinschwärmer im Larvenstadium Springkräuter, Labkraut und Weidenröschen auf und wird dort, wenn er an Kulturpflanzen stört, abgesetzt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.