• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Gartenzeit

Kabel adé: Satellit steuert Mähroboter

27.09.2019

Husqvarna, weltweit führender Hersteller von Mährobotern, präsentiert den nächsten technologischen Durchbruch im Bereich des autonomen Mähens. Die satellitengestützte Lösung für Profi-Automower ermöglicht eine virtuelle Begrenzung des Mähbereichs, bei der keine Begrenzungskabel mehr nötig sind.

Husqvarna EPOS ist ein hochpräzises Satellitennavigationssystem für Profi-Automower. Statt mit einem an den Rasenrändern verlegten Begrenzungskabel wird der zu mähende Bereich virtuell mithilfe von Satellitendaten eingegrenzt. Dank einer Genauigkeit von 2-3 Zentimetern gelingt dies äußerst präzise und zuverlässig. Sascha Menges, Präsident der Husqvarna Division, erklärt: „Robotik und autonome Lösungen werden auch zukünftig im Grünflächenmanagement eine wichtige Rolle spielen. Unser Ziel ist es, die professionelle Pflege öffentlichen Grüns kontinuierlich zu verbessern.“ Die neue Technologie wird 2020 mit ausgewählten Profi-Kunden in Deutschland, USA, Frankreich und Schweden eingeführt.

www.husqvarna.com

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.