• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Gedenkveranstaltung: "Feier des Lebens": Tausende nehmen Abschied von Bryant

24.02.2020

Los Angeles (dpa) - Tausende Menschen haben bei einer Gedenkveranstaltung Abschied von dem bei einem Hubschrauber-Absturz gestorbenen Basketball-Superstar Kobe Bryant und von seiner Tochter Gianna genommen.

Die Veranstaltung unter dem Motto "Eine Feier des Lebens für Kobe und Gianna Bryant" fand am 24. Februar im Staples Center in Los Angeles statt, das 20.000 Menschen fasst. Die Witwe Vanessa Bryant erinnerte in einer bewegenden Ansprache an ihre Tochter und an ihren Ehemann.

Bryant (41), seine Tochter (13) und sieben weitere Menschen waren am 26. Januar bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben gekommen. Die Gruppe befand sich auf dem Weg vom John Wayne International Airport zu einem Basketball-Turnier in der Mamba Sport-Akademie, als der Helikopter bei Nebel nordwestlich von Los Angeles in einem hügeligen Gelände abstürzte. Die Untersuchung der Unfallursache dauert an.

Ich vermisse sie so sehr", sagte Vanessa Bryant über ihre Tochter. "Ich kann mir ein Leben ohne sie nicht vorstellen." Sie fügte hinzu: "Ich werde ihr nicht sagen können, wie wunderschön sie an ihrem Hochzeitstag aussieht.

Vanessa Bryant rang bei ihrem Auftritt immer wieder um Fassung. Sie sagte, sie sei Kobes erste Liebe gewesen. "Wir hatten wirklich eine unglaubliche Liebesgeschichte." Ihr Ehemann - mit dem sie vier Töchter hatte - sei charismatisch, liebevoll, romantisch und ein Gentleman gewesen. "Wir hatten gehofft, gemeinsam alt zu werden." Mit Blick auf ihren Ehemann und ihre verstorbene Tochter sagte sie: "Gott wusste, dass sie nicht ohne einander auf dieser Erde sein konnten. Er musste sie gemeinsam nach Hause in den Himmel bringen."

Moderiert wurde die Gedenkveranstaltung von TV-Entertainer Jimmy Kimmel. Dem Moderator kamen selber die Tränen, als er an Bryant erinnerte. "Dies ist ein trauriger Tag, aber es ist auch eine Feier", sagte er. "Das einzige, was wir tun können, ist, dankbar zu sein für die Zeit, die wir mit ihnen hatten."

Zum Auftakt der Veranstaltung war Beyoncé aufgetreten. Die Sängerin sagte: "Ich bin hier, weil ich Kobe liebe." Beyoncé beendete ihre Darbietung nach zwei Liedern mit einer Kusshand Richtung Himmel.

Nach US-Medienberichten soll die Witwe in Los Angeles Klage gegen den Betreiber Island Express Helikopters eingereicht haben. Der Pilot, der ebenfalls bei dem Absturz ums Leben kam, habe bei dem Flug im dichten Nebel fahrlässig gehandelt, laute einer der Vorwürfe. Der "Los Angeles Times" zufolge wird Schadenerersatz in nicht genannter Höhe gefordert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.