• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Geld

Bei unseriösem Handwerker-Notdienst Zeugen hinzurufen

12.07.2018

Berlin (dpa/tmn) - Stellen Handwerker-Notdienste überzogene Rechnungen, sollten Betroffene Zeugen hinzurufen und sich nicht unter Druck setzen lassen. Gegebenenfalls gelte es auch, die Polizei einzuschalten, um die Situation zu klären, rät die Verbraucherzentrale Berlin.

Von unseriösen Notdiensten beauftragte Handwerker erbringen den Angaben zufolge zwar meist die bestellte Leistung - oft aber zu einem vielfach überhöhten Preis, der sofort mit Bankkarte oder bar bezahlt werden soll.

Wer später versucht, einen Teil des Geldes zurückzuholen, stelle häufig fest, dass die angebliche Vermittlungsfirma keine zustellfähige Adresse hat oder gar nicht nicht existiert, erklären die Verbraucherschützer.

Vor einer Beauftragung sollte man Handwerkerdienste deshalb prüfen - etwa im Internet. Wo das Impressum fehlt, sei schon einmal Vorsicht angebracht. Ansonsten lasse sich auf den Seiten oft gut feststellen, ob man es mit einem vor Ort ansässigen Handwerker oder mit einem Notdienst-Vermittler zu tun hat.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.