• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Ratgeber Gesundheit

Glaukom-Vorsorge: Augendruck und Sehnervenkopf checken

18.01.2022

Brake Die augenärztliche Vorsorgeuntersuchung für eine frühzeitige Glaukom-Feststellung umfasst neben einer Messung des Augeninnendrucks auch einen Check des Sehnervenkopfes, was der Ort ist, wo der Sehnerv in die Netzhaut übergeht. Nur mit beiden Untersuchungen ist eine zuverlässige Glaukomvorsorge möglich, betont der Berufsverband der Augenärzte. So haben Studien gezeigt, dass etwa die Hälfte der Glaukome übersehen wird, wenn bei der Vorsorge allein auf eine Messung des Augeninnendrucks gesetzt wird.

Ein erhöhter Augeninnendruck oder ein auffälliger Sehnervenkopf macht eine Reihe weiterer Untersuchungen erforderlich. Erst wenn diese abgeschlossen sind und die Glaukom-Diagnose zweifelsfrei gesichert ist, sollte eine zum individuellen Befund passende Behandlung eingeleitet werden, betont Dr. Johannes Plaggenborg, in dessen Gemeinschaftspraxis pro Jahr mehr als 1000 Glaukom-Patienten behandelt werden.

Bei rund 90 Prozent der Betroffenen reicht eine tägliche Versorgung mit drucksenkenden Augentropfen aus. Die zur Glaukom-Behandlung eingesetzte Medikation hat vor allem zwei positive Effekte. Einige Medikamente sorgen dafür, dass die Abflusskanäle geweitet werden und die Flüssigkeit besser aus dem Auge abfließen kann. Ebenfalls eingesetzte Betablocker hemmen die Flüssigkeitsproduktion.

NWZonline.de/gesundheit
Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.