• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Gesundheit

Depressionen häufige Folge

30.09.2014
Dorothea Pitschnau-Michel (Bild) ist Bundesgeschäftsführerin der Deutschen Multiple-Sklerose-Gesellschaft (DMSG).
Frage: Ist MS eine Krankheit mit 1000 Gesichtern?

Pitschnau-Michel: Multiple Sklerose verläuft so vielseitig und individuell, dass für sie der Begriff Krankheit der 1000 Gesichter geprägt wurde. Es werden hauptsächlich drei Verläufe unterschieden: Der schubförmige, der sekundär progediente und der primär progediente Verlauf. Eine Prognose des Verlaufs ist bei der Diagnosestellung nicht möglich. Hinzu kommen die vielen sichtbaren und unsichtbaren Symptome, die eine MS begleiten können.

Frage: Welche Rolle spielt neben den körperliche Folgen der psychische Aspekt?

Pitschnau-Michel: Eine große Rolle. Denn die Ungewissheit ist eine große psychische Belastung, die zum Beispiel Depressionen nach sich ziehen kann. Andererseits können Depressionen auch als hirnorganische Veränderungen entstehen und sind damit eine direkte Folge der MS. Auswertungen aus dem vom DMSG-Bundesverband initiierten deutschen MS-Register zeigen, dass jeder zweite MS-Erkrankte im Verlauf seiner Erkrankung eine Depression entwickelt.

Frage: Gibt es Hoffnungsträger in der wissenschaftlichen Pipeline?

Pitschnau-Michel: Auf dem Gebiet der Multiplen Sklerose wird in Deutschland und weltweit sehr intensiv geforscht. Über medikamentöse Hoffnungsträger, die noch in der Erprobungsphase sind, gibt unser Internetpool MS erforschen Auskunft. Zur Erforschung der progressiven Verlaufsformen wurde dieses Jahr eine internationale Initiative durch die MS-Gesellschaften gegründet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.