• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Gesundheit

Alltagstipps Beim Diabetischen Fußsyndrom: Nach Druckstellen an den Füßen suchen

11.08.2020

Quakenbrück Neben einer Diabetes-Erkrankung können weitere Risiko-Faktoren dazu beitragen, dass ein Diabetisches Fußsyndrom entsteht. Dazu gehören Rauchen, Bluthochdruck, erhöhte Cholesterinwerte, übermäßiger Alkoholkonsum und auch eine mangelhafte Fußpflege. Hornhautschwielen, Hühneraugen und eingewachsene Zehennägel verschlechtern die Fußgesundheit, was gerade für Diabetes-Patienten mit negativen Folgen verbunden sein kann. Zu enges, schlecht passendes Schuhwerk ist ebenso wie häufiges Barfußlaufen die Ursache für Fußwunden, die bei Diabetikern mitunter lange Zeit unbemerkt bleiben. Zudem erhöhen Gefäß- und Nervenschäden in den Füßen und Beinen sowie dauerhaft erhöhte Blutzuckerwerte das Risiko für einen Diabetischen Fuß.

Lesen Sie auch:

Diabetischer Fuß
Wenn die Wunde größer wird

Wer seinen Füßen etwas Gutes tun möchte, sollte bestimmte Pflegeregeln für den Alltag beachten, betont Dr. Florian Thienel: „Diabetiker mit Nerven- und Gefäßschäden sollten ihre Füße am besten täglich auf Druckstellen und Wunden untersuchen.“ Die Hornhaut- und Nagelpflege sollte durch qualifizierte Podologen erfolgen, um die Verletzungsgefahr zu minimieren. Bei eigenen Behandlungen der Nägel ist die behutsame Nutzung einer Feile empfehlenswert. Wichtig ist zudem, dass die Strümpfe täglich gewechselt werden und ebenso wie die Schuhe keine drückenden Nähte haben.

NWZonline.de/gesundheit
Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.