• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Gesundheit

Viel trinken schützt vor zweitem Nierenstein

19.02.2019

Köln (dpa/tmn) - Wer einmal einen Nierenstein hatte, muss auch mit einem zweiten rechnen. Eventuell lässt sich eine erneute Erkrankung aber verhindern, rät das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWIG) auf seinem Portal Gesundheitsinformation.de.

So sinkt die Gefahr eines zweiten oder dritten Nierensteins zum Beispiel, wenn Betroffene sehr viel trinken - und zwar deutlich mehr als die oft empfohlenen 1,5 Liter pro Tag.

Wie viel Liter man genau trinken sollte, klärt man am besten im Gespräch mit dem Arzt ab. Wichtig ist dabei auch, was man genau trinkt: Softdrinks wie Limonade oder Cola enthalten zum Beispiel häufig Phosphorsäure. Sie steht den Angaben nach im Verdacht, die Bildung von Nierensteinen zu begünstigen.

Auch eine Ernährungsumstellung schützt eventuell vor weiteren Nieren- oder Harnleitersteinen. Verzichten sollten Betroffene vor allem auf oxalathaltige Lebensmittel wie Rhabarber, Spinat, Schokolade oder Walnüsse. Auf Kalzium zu verzichten, hat dagegen eher die gegenteilige Wirkung - auch wenn Nierensteine oft aus kalziumhaltigen Salzen entstehen. Milch, Käse oder Joghurt dürfen Betroffene also weiter essen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.