• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Gesundheit

Behandlung: Bruchspalt muss fest zusammenwachsen

29.09.2020

Friesoythe Damit die Heilung eines Handgelenkbruchs ohne Komplikationen gelingen kann, ist auch Geduld und Disziplin des Patienten nötig. Wenn keine OP erfolgt, wird der verletzte Bereich für vier bis fünf Wochen mit einer Schiene versorgt, die es ermöglicht, dass der Bruchspalt wieder fest zusammenwächst. Zum Erhalt der Muskulatur und Verhinderung einer Versteifung sollte nach der Ruhigstellung mit gezielter Physiotherapie begonnen werden.

Ein OP wird von Fachgesellschaften bei einer Fraktur mit größeren Fehlstellungen empfohlen – vor allem, wenn Begleitverletzungen oder ein offener Bruch vorliegen. Das Gleiche gilt bei einer Osteoporose oder wenn die Bruchstelle nach einer konservativen Behandlung nicht richtig zusammengewachsen ist.

Das OP-Verfahren hängt auch von dem Alter des Patienten ab. Bei Kindern wird die Bruchstelle in der Regel mit einem feinen in den Knochen eingebohrten Draht stabilisiert. Als Zugang reicht zumeist ein kleiner Einstich aus. Der Eingriff kann ambulant erfolgen. Vier bis sechs Wochen danach werden die Drähte entfernt und es können Bewegungsübungen beginnen.

Bei Erwachsenen wird meistens eine winkelstabile Platte zur Stabilisierung eingebaut, die nach dem Zusammenwachsen des Knochens wieder entfernt wird. Nach der OP bleibt der Patient für zwei bis drei Tage im Krankenhaus.

NWZonline.de/gesundheit
Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.