• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Ratgeber Gesundheit

„Haribo“ macht Kinder froh

28.10.2017

Harpstedt Es ist ein Idyll: Vor dem großen, lichtdurchfluteten Haus wuseln zwei junge Katzen durch das Herbstlaub – Wolke und Pusteblume. Das 95 Zentimeter große Shetland-Pony Haribo sowie Reitpony Maro sind mit Longiergurten und Decken ausgerüstet, auf ihren Rücken sitzen Lissia (3) und Tiana (5). Am Strick hält die beiden die Mama der Mädchen: Tanja Hofmann.

Traum erfüllt

Die 33-Jährige ist vor rund anderthalb Jahren mit Ehemann Kevin von Bielefeld in Nordrhein-Westfalen nach Harpstedt gezogen und verwirklicht sich einen langgehegten Traum: „Ich habe immer gesagt: Wenn ich mal groß bin, möchte ich Sprachtherapie und tiergestützte Therapie verbinden“, erzählt sie. Am 11. November eröffnet Hofmann jetzt ihre Praxis „2sam – gemeinsam stark. Praxis für Sprach- und Reittherapie“ am Alten Holzhauser Kirchweg in Harpstedt. Aufgezogen wie ein „Tag der offenen Tür“ können dann Interessierte zwischen 15 und 18 Uhr vorbeikommen, sich alles anschauen und Fragen an Tanja Hofmann stellen.

2011 schloss sie ihren Master „Klinische Linguistik“ ab und belegte 2013 eine Fortbildung zur Reittherapie. „Diese beiden Therapiepfade ergänzen sich unheimlich toll und ich habe vielfältige, individuelle Möglichkeiten der Behandlung.“

Das Pferd helfe, eine Verbindung zum Patienten aufzubauen. „Besonders Kinder, die Artikulationsschwierigkeiten haben, haben häufig auch eine niedrige Muskelspannung“, erklärt die Therapeutin. Durch den Rhythmus des Pferdes, sein lebendiges Wesen, das Fell und vieles mehr fänden Kinder schneller ihre Körpermitte und hielten besser eine Grundkörperspannung – und begännen von sich aus zu reden. „Schön ist jetzt einfach, dass ich von Fall zu Fall entscheiden kann. Habe ich eine Sprachtherapieeinheit und merke, dass mir die Ponys helfen könnten, gehe ich einfach raus“, freut sich Hofmann schon auf die Zukunft.

Bereut hat die vierköpfige Familie den Umzug kein Stück. „Nach genau einem Jahr saßen mein Mann und ich mit einem Sekt auf der Terrasse und haben uns angeschaut und gesagt: ,Das würden wir wieder genauso machen’“, berichtet Hofmann und lacht.

Letzte Vorbereitungen

Jetzt geht es an den Endspurt: Feinschliff bei der Einrichtung, Flyer drucken und eine Webseite aufbauen. Die Praxis liegt im Untergeschoss des Hauses. Ehemals war dort ein Pool eingelassen. Es gibt also viel Platz und durch die große Fensterfront mit Blick auf den Garten auch viel Licht. Das Wartezimmer ist freundlich eingerichtet, für die Erwachsenen steht eine Kaffeeecke bereit.

Wie oft und wie lange genau die Praxis geöffnet haben wird, soll je nach Bedarf entschieden werden. „Wir kennen das ja alle: Kinder, Tiere, Jobs, Ehe. Es ist gar nicht so leicht, alles unter einen Hut zu bekommen. Eventuell werde ich also bei Nachfrage auch samstagsvormittags Termine anbieten, so dass alle Interessenten auch herkommen können“, berichtet Hofmann von ihren Plänen. Und jetzt freut sie sich einfach nur noch: „Endlich geht’s los!“

Die Praxis „2sam – gemeinsam stark“ von Tanja Hofmann ist unter Telefon   04244-3624272 erreichbar.

Weitere Nachrichten:

Haribo