• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Ratgeber Gesundheit

Neuro-Netzwerk: Schnelle Hilfe auf dem Weg zurück ins Leben

07.10.2019

Oldenburg Ein schwerer Schlaganfall. Ein Schädel-Hirntrauma nach einem Unfall. Und dann, nach der Entlassung aus der Klinik, der nächste Schock: Die Betroffenen stehen in einem „Dschungel aus Zuständigkeiten“, sie verzweifeln an behördlichen Auflagen, sie finden keine geeigneten Ärzte, Pflegedienste, Therapeuten. Sie brauchen Informationen und Unterstützung, sie merken aber schnell: Ich bin offenbar allein.

„Dschungel aus Zuständigkeiten“: Der Ausdruck stammt von Prof. Dr. Andreas Zieger, Neurochirurg, Hochschullehrer und ehemaliger Chefarzt der Klinik für Neurorehabilitation im Evangelischen Krankenhaus Oldenburg. Zieger ist Vorsitzender des Vereins „Neuro-Netzwerk Weser-Ems“, der diesen Dschungel für die Betroffenen und ihre Angehörigen lichten will. Genau ein Jahr nach der Vereinsgründung lädt das Neuro-Netzwerk jetzt zu einer großen Informationsveranstaltung ins Oldenburger Kulturzentrum PFL ein. Ziel ist es laut Andreas Zieger einmal, die Öffentlichkeit für die „Probleme dieser Randgruppe“ zu sensibilisieren, aber auch, den Betroffenen konkrete Hilfe anzubieten.

Das Motto der Veranstaltung am 15. Oktober lautet „Viele Köpfe – ein Ziel! Betroffene und Beteiligte erreichen MEHR“. Betroffene sollen sehen, dass sie eben nicht allein sind. Fachvorträge und persönliche Erfahrungsberichte informieren sie über Themen wie Intensivpflege, Therapie, Berufliche Teilhabe oder Selbsthilfegruppen.

Aber auch Betroffene kommen zu Wort: So berichtet Waltraut Grübel aus Sicht einer Mutter über die Probleme, vor die sich Angehörige gestellt sehen. Und Aida Stutz schildert in „Mein erfolgreicher Weg trotz schwerster Behinderung“, wie sie nach Hirnstammeinblutung und Koma zurück ins Leben und an die Arbeit fand.

Den Hauptvortrag der Info-Veranstaltung hält Professor Zieger. Unter dem Titel „Viele Köpfe – ein Ziel!“ stellt er die interaktive Versorgungslandkarte des Neuro-Netzwerkes vor. Hier sollen Betroffene und Angehörige schnelle Hilfe finden, wenn sie Fragen zu Reha, Pflege, Nachsorge oder Teilhabe haben.

 Die Veranstaltung „Viele Köpfe – ein Ziel!“ am Dienstag, 15. Oktober, im Vortragssaal des PFL an der Oldenburger Peterstraße beginnt um 17 Uhr und endet um 19 Uhr.


Mehr Infos unter   www.neuronetzwerk-weser-ems.com 

NWZonline.de/gesundheit
Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.