• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Gesundheit Advertorial

Speisepilze und ihre giftigen Doppelgänger

22.09.2017

Neuenburg /Ganderkesee „Wir haben bisher ein sehr gutes Pilzjahr“, sagt der Ganderkeseer Pilz-Experte Georg Müller im Gespräch mit der NWZ. Und das ist Fluch und Segen zugleich: „Je besser das Pilzjahr, desto höher ist die Vergiftungsgefahr“, so Müller. Vor allem der Karbol-Champignon habe in diesem Jahr schon zu vielen Vergiftungen geführt, weiß Müller. Die Menschen überschätzen ihre Sortenkenntnisse, ist sich der Experte sicher. Er lädt nun zusammen mit den Freunden des Neuenburger Holzes am Samstag, 23. September, zu einer Pilzlehrwanderung im Neuenburger Wald ein. Treffpunkt ist um 16 Uhr der Wanderparkplatz an der Bundesstraße 437 in Neuenburg. Ziel dieser Führung ist nicht das Sammeln der Pilze, sondern das Vermitteln der Vielfalt der Pilzarten in diesem Waldgebiet. Georg Müller wird sämtliche vorgefundenen Pilze näher erklären – auch, ob sie köstlich sind oder giftig.

Die NWZ hat schon einmal mit Georg Müller die beiden häufigsten Speisepilze und ihre giftigen Doppelgänger gegenübergestellt. Außer vor den Doppelgängern warnt Müller vor allem vor dem „Grünen Knollenblätterpilz“: Er sieht essbaren Pilzen zum Verwechseln ähnlich, weist keinen abstoßenden Geschmack auf, und die Giftwirkung macht sich erst Stunden später bemerkbar.

Aber auch die „unechte Pilzvergiftung“ sollte nicht unterschätzt werden. Dazu kommt es, wenn die Pilze nicht ordentlich geerntet und transportiert werden. Hier hat Müller Tipps parat: Pilze sollten vorsichtig mit dem Messer abgeschnitten oder aus dem Boden gedreht werden. Zur Aufbewahrung geeignet seien nur luftdurchlässige Behälter: „Wenn Pilze in Eimern oder Tüten gesammelt werden“, warnt Müller, „wird die Eiweißzersetzung beschleunigt, und es kann zu einer ,unechten’ Pilzvergiftung kommen.“

Claus Arne Hock Redakteur / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2154
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.