• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Ratgeber Gesundheit

Wenn der Darm träge wird

21.10.2017

Sanderbusch Demografischer Wandel – diese Bezeichnung hört man immer häufiger: die Menschen werden immer älter, das ist inzwischen bekannt. Und genau aus diesem Grund hat der Verein „Gastro-Liga“ für seinen bundesweiten Magen-Darm-Tag in diesem Jahr das Thema „Verdauung und Stoffwechsel im Alter – Was Sie wissen sollten“ gewählt.

Auch das Nordwest-Krankenhaus Sanderbusch beteiligt sich wieder an dem Aktionstag. Die Fachärzte für Magen-, Darm- und Lebererkrankungen, Prof. Dr. Werner-Johannes Mayet und Dr. Frank Neumann, werden am Samstag, 28. Oktober, im Krankenhaus Sanderbusch über die Besonderheiten von Verdauung und Stoffwechsel im Alter berichten.

Gestörte Funktion

„Ältere Menschen leiden häufig unter Erkrankungen oder Funktionsstörungen des Magen-Darm-Trakts“, weiß Mayet. „Das liegt nicht unbedingt daran, dass die Organe im Alter schlechter werden – doch andere Einflüsse sorgen dafür, dass sie deutlich schlechter funktionieren.“

Wie zum Beispiel Medikamente: die können zu unerwünschten Nebenwirkungen führen. „Und um diese Nebenwirkungen wiederum zu bekämpfen, werden weitere Medikamente verschrieben – und das kann man ewig so weiterspinnen“, kritisiert Mayet.

Aber auch die geringere Mobilität des Magen-Darm-Trakts kann alte Menschen beeinträchtigen. Denn: eigentlich ist der Darm ein bewegliches Organ. Im Alter ist die Beweglichkeit eingeschränkt – das kann zu Durchfall, Stuhlinkontinenz oder Verstopfung führen.

Manchmal sind derartige Beschwerden nur kurzzeitig – sollten sie aber anhalten, empfehlen die Ärzte eine Untersuchung. Dazu ist eine endoskopische Untersuchung möglich. Diese Untersuchungsmethode wird Dr. Frank Neumann vorstellen.

„Dabei werde ich unter anderem auch die Unterschiede zwischen der Behandlung junger und älterer Patienten darstellen“, erklärt Neumann. Denn gerade bei älteren Menschen, die mehrere Medikamente parallel einnehmen, muss während der Untersuchung einiges beachtet werden – zum Beispiel, ob Blutverdünner eingenommen wurden.

Schädliche Medikamente

Zudem spricht Neumann über Medikamente, die schädlich für den Magen sind, sowie über Darmspiegelungen. Auch ein praktischer Teil ist vorgesehen: Dazu führt der Arzt Interessierte sogar durch den Untersuchungsraum der Endoskopie und erklärt die Geräte. Das Ziel: Ängste vor der Untersuchung abbauen und zeigen, dass es keine Altersgrenze für die Endoskopie gibt.

Der Magen-Darm-Tag

Der Magen-Darm-Tag unter dem Motto „Verdauung und Stoffwechsel im Alter – Was Sie wissen sollten“ findet am Samstag, 28. Oktober, von 9 bis 12 Uhr im Vortragssaal des Nordwest-Krankenhauses Sanderbusch statt. Jeder Interessierte kann kommen, der Eintritt ist frei.

Am Aktionstag werden die Fachärzte für Magen-, Darm- und Lebererkrankungen, Prof. Dr. Werner-Johannes Mayet und Dr. Frank Neumann über die Besonderheiten von Verdauung und Stoffwechsel im Alter berichten. Zudem werden sie durch den Untersuchungsbereich der Endoskopie führen und die entsprechenden Geräte zeigen.

Die Themen:

 die Organe, ob und wie sie sich im Alter verändern  der Einfluss von Medikamenten auf die Organe  Störungen des Magen-Darm-Traktes, Durchfall, Stuhlinkontinenz oder auch Verstopfung  die nachlassende Kaukraft im Alter und die Folgen die Unteruschungsmethode „Endoskopie“: Mit einem schlauchförmigen Instrument können Teile des Magen-Darm-Trakts sowie die einmündenden Gangsysteme von Galle und Bauchspeicheldrüse mit einer Kamera eingesehen werde.

Ein weiterer wichtiger Aspekt, der angesprochen wird, ist die richtige Ernährung im Alter – denn auch die spielt eine zunehmend wichtigere Rolle. „Vielfach kommt es im Alter zu Fehl- aber auch Mangelernährungen“, betont Dr. Mayet. „Leider wird diesem Aspekt viel zu wenig Beachtung geschenkt.“ So sei es wichtig, dass ältere Menschen reichlich Kalorien zu sich nehmen und fast noch mehr essen als Jüngere.

Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

NWZonline.de/gesundheit
Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

Weitere Nachrichten:

Nordwest-Krankenhaus