• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Gesundheit

Katheter-Eingriff: Stents können Gefäß dauerhaft offenhalten

04.08.2020

Westerstede Bei einem Katheter-Eingriff wird zunächst die medikamentöse Behandlung zur Auflösung eines Blutgerinnsels unterstützt, indem unter Bildschirmkontrolle winzige Instrumente zur Zerkleinerung der Gerinnsel eingesetzt werden. Der dafür erforderliche Katheterzugang wird vom Unterarm oder der Leistenregion über die zu den Herzkranzgefäßen führende Arterie gelegt.

Damit es nach der Gerinnselauflösung nicht an der gleichen Stelle erneut eine Verstopfung gibt, werden durch den Katheter so genannte Stents zu dem betroffenen Gefäß geführt und dort verankert. Die meistens aus feinen Metallgitterröhrchen gefertigten Gefäßstützen wachsen fest in die Gefäßwand ein und halten das zum Herzmuskel führende Gefäß dauerhaft offen.

Ein minimal-invasiver Katheter-Eingriff ist bei einem guten Verlauf nach etwa einer Stunde abgeschlossen, betont Dr. Andreas Müller-Eichelberg: „Das Akut-Problem ist danach in der Regel gelöst.“ Wenn der Blutkreislauf wieder ungestört funktioniert, kann der Patient nach zwei bis drei Tagen auf der Intensivstation auf eine normale Station wechseln und das Krankenhaus etwa eine Woche später wieder verlassen. Der Herzinfarkt-Patient hat dann zwar die lebensbedrohliche Krise überstanden. Die für den Herzinfarkt verantwortliche Arteriosklerose ist aber weiterhin vorhanden.

NWZonline.de/gesundheit
Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.