• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Ratgeber Gesundheit

Nebenschilddrüsen: Problemmacher im Halsbereich

28.09.2021

Westerstede Links und rechts an der Schilddrüse verfügt jeder Mensch in der Regel über jeweils zwei Nebenschilddrüsen. Die im Hals angesiedelten, insgesamt vier knapp linsengroßen Drüsen produzieren das so genannte Parathormon, das der Organismus zur Steuerung des Kalziumhaushalts benötigt. Wenn zu wenig oder zu viel Parathormon in den Nebenschilddrüsen gebildet wird, gerät der Kalziumspiegel außerhalb eines verträglichen Normbereichs, was sich je nach Art der Erkrankung negativ auf verschiedene Körper- und Organfunktionen auswirken kann.

Eine zumeist durch einen gutartigen Tumor in einer oder mehreren Nebenschilddrüsen oder durch andere Organerkrankungen ausgelöste Überfunktion erzeugt eine unkontrollierte, über den Bedarf hinausgehende Parathormon-Produktion. Als Folge eines dann vorliegenden primären, sekundären oder tertiären Hyperparathyreoidismus wird vermehrt Kalzium aus den Knochen freigesetzt, was zum Entstehen und Fortschreiten einer Osteoporose sowie schmerzhaften Kalkablagerungen in Muskeln und Gelenken führt.

Nierensteinleiden sind die häufigsten Symptome bei einem primären Hyperparathyreoidismus. Dazu erhöht sich das Risiko für Beschwerden im Magen- und Darmtrakt sowie für seelische Veränderungen. Eine Unterfunktion der Nebenschilddrüsen tritt am häufigsten auf, wenn die Drüsen im Rahmen einer totalen Schilddrüsenentfernung unbeabsichtigt ebenfalls entnommen werden.

Auslöser nicht bekannt

Unter- und Überfunktionen der Nebenschilddrüsen sind im höheren Alter deutlich weiter verbreitet als in jüngeren Jahren. Wodurch die Störungen ausgelöst werden, ist medizinisch noch nicht abschließend geklärt. In eher seltenen Fällen liegt eine erbliche Form vor, erklärt das Deutsche Schilddrüsenzentrum. Anders als bei vielen anderen Erkrankungen spielt der Lebensstil keine nachweisbare Rolle. Da es sich bei den Nebenschilddrüsen um eigenständige Organe handelt, gibt es meistens keinen unmittelbaren Zusammenhang mit Erkrankungen der benachbarten Schilddrüse.

Sicher ist, dass sowohl eine Überfunktion wie auch eine Unterfunktion der Nebenschilddrüsen ohne eine fachgerechte medizinische Intervention mit erheblichen Einschränkungen der Lebensqualität sowie mitunter auch einer verminderten Lebenserwartung verbunden sind. Dabei kann eine rechtzeitig eingeleitete Behandlung die meisten Patienten sicher und oft dauerhaft von der Erkrankung befreien, berichten Dr. Muneer Deeb, Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie, und Maroof Sayeed Shah, Leiter des Schilddrüsenzentrums der Ammerland-Klinik Westerstede:

Sehr gute Prognose

„Je nach Art und Verlauf der Erkrankung können eine medikamentöse Behandlung oder Entfernung der krankhaften Drüsen die beste Option sein. Eine zielgerichtete, auf eine präzise Diagnostik basierende Therapie ermöglicht fast immer eine sehr gute Prognose für den Patienten.“

Zu Beginn der Diagnostik ist zunächst stets eine sorgfältige Anamnese erforderlich, bei der dem Haus- oder Facharzt die Art und Dauer der Beschwerden genau geschildert werden. Anschließend sollten Laboruntersuchungen der Blut- und Urinwerte erfolgen, die Klarheit über den Kalziumspiegel und die Parathormon-Produktion bringen. Je nach Art der Erkrankung können weitere Untersuchungen wie etwa Ultraschallaufnahmen im Halsbereich nötig sein

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.