• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Ratgeber Gesundheit

Alltagstipps: Verzicht auf Kaffee kann sinnvoll sein

10.05.2022

Witten Eine Harninkontinenz kann auch durch den Lebensstil beeinflusst werden, betont Prof. Andreas Wiedemann: „Das ist eigentlich immer die Basis einer Therapie.“ Was man selbst machen kann, hängt von der Form der Inkontinenz und deren Gründen ab. So gebe es Formen, bei denen man die Kontinenz etwa mit gezieltem Beckenbodentraining, einer Regulation der Flüssigkeitsaufnahme sowie dem Verzicht auf Kaffee und Alkohol positiv steuern kann. Es gibt aber auch Formen, bei denen Beckenbodentraining nicht sinnvoll ist.

Entsprechende verhaltensmodifizierende Ansätze sollten stets in eine ärztlich kontrollierte medikamentöse Therapie des Patienten eingebettet sein. Im Extremfall könne dazu auch eine Operation gehören.

Eine Inkontinenz kann auch als Begleiterscheinung einer Krebserkrankung, eines Diabetes oder einer neurologischen Erkrankung auftreten. Das bedeutet für den Urologen, dass er bei der Behandlung stets den Blick auf den ganzen Menschen richten muss. Eine wichtige Rolle spielen die Medikamente, erklärt Prof. Wiedemann. „Wir haben dazu vor Kurzem eine App entwickelt, die zeigt, welche Krebs- oder Herzmedikamente bzw. gynäkologischen Medikamente eine Harninkontinenz auslösen oder begünstigen können.“ Die App kann unter www.harntrakt.de heruntergeladen werden.

NWZonline.de/gesundheit
Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.