• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Goldenstedt

Bildung, Betriebe, Bauplätze und Bilanzen

09.05.2019

Goldenstedt Der 58-jährige Ellenstedter Alfred Kuhlmann ist seit 2001 in der Gemeindepolitik Goldenstedts aktiv. Neben seiner Tätigkeit als Gemeinderat und ehrenamtlicher stellvertretender Bürgermeister arbeitet der Diplom-Verwaltungswirt als Hauptamtsleiter in der Gemeinde Visbek. Jetzt will er Bürgermeister in Goldenstedt werden und den derzeitigen Bürgermeisters Willibald Meyer beerben.

Dazu legte der verheiratete, zweifache Familienvater sein Parteibuch, das Amt des stellvertretenden Bürgermeisters und die Fraktionszugehörigkeit für die CDU im Gemeinderat nieder, um für einen friedlichen, demokratischen Wahlprozess zu sorgen, denn die CDU hatte sich für Michael Wübbelmann entschieden. Nun geht Kuhlmann als Unabhängiger in die Bütt.

Kuhlmann tritt mit der „vier B-Formel“ für Goldenstedt an. Seine Kernziele beziehen sich auf Bildung, Betriebe, Bauplätze und Bilanzen für die Gemeinde.

In puncto Bildung möchte der Verwaltungswirt die Digitalisierung des Schulbetriebs gemeinschaftlich vorantreiben. „Das, was in Berlin oder Hannover beschlossen wird, braucht einfach zu lange“ so der 58-Jährige. Man müsse sich eigene Gedanken machen, um auf mögliche Neuerungen eingestellt zu sein.

Überdies möchte Kuhlmann es Betrieben erleichtern, sich in der Gemeinde Goldenstedt zu etablieren. Hierzu zähle unter anderem die Ausweisung von Gewerbegebieten, so dass neue Firmen Fuß fassen könnten. Die Betriebe vor Ort müssten natürlich gleichsam geschützt und gestärkt werden.

Darüber hinaus sei es wichtig, Bauplätze für die Gemeinde zu schaffen. Die Nachfrage für Wohnraum steige stetig, so dass sowohl für Auswärtige als auch Einheimische Baumöglichkeiten geschaffen werden müssten. „Junge Leute müssen hier bauen können“ so der in zahlreichen Vereinen aktive Ellenstedter.

Abschließend müssen die Bilanzen stimmen. „Trotz der erheblichen Einnahmen im Steuerbereich und zahlreichen getätigten Investitionen in Kindergärten und Schulen in der Gemeinde Goldenstedt, wird die verfassungsrechtliche Schuldenbremse ab dem 1. Januar 2020 auch für Goldenstedt gelten“ hebt der unabhängige Kandidat hervor. Von vornherein müsse daher mit weniger Landes- und Fördermitteln gerechnet werden. Des Weiteren könnten die internationalen Handelsziehungen wie der Brexit sowie die Handelskonflikte zwischen den USA, Russland und China sich auch für Gemeinden wie Goldenstedt bemerkbar machen: „Für Traumschlösser werden wir auch in Zukunft kein Geld haben.“

Auch abseits der Politik ist Kuhlmanns Familie in mehr als 20 Vereinen Mitglied. Fern der zahlreichen Verpflichtungen fährt der 58-Jährige gerne Rad, liest viel, vor allem regionale Literatur, und bereist gerne Europas Hauptstädte. Allerdings, so der Ellenstedter, sei für ihn ein Leben im Oldenburger Münsterland wie im Urlaub zu sein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.