• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Goldenstedt

VERANSTALTUNG NIZ STELLT DAS ROTBACKIGE OBST AUS DER REGION IN DEN MITTELPUNKT: Rund 200 Sorten beim Apfeltag

30.09.2008

GOLDENSTEDT Das Naturschutz- und Informationszentrum (NIZ) Goldenstedt veranstaltet am Sonntag, 5. Oktober, den fünfte Apfeltag. Von 11 bis 18 Uhr dreht sich alles um das beliebte rotbackige Obst. Unterstützt wird der Aktionstag von der Stiftung für Umwelt- und Naturschutz im Landkreis Vechta.

Es wird eine Ausstellung mit mehr als 200 regionalen Apfelsorten zu sehen sein. Beispielsweise werden „Schöner aus Lutten“, „Siemers Boskoop“, „Stern von Bühren“, „Sulinger Zwiebelapfel“ und auch der „Katastrophenapfel“ vorgestellt.

Wer nicht weiß, welche Apfelsorte in seinem Garten wächst, kann die Früchte mitbringen und gegen eine geringe Gebühr bestimmen lassen – fünf Exemplare pro Sorte werden dafür benötigt. Hierfür stehen die Pomologen (Apfelkundler) Dr. Dankwart Seipp und Ariane Müller zur Verfügung. Beratung bei Obstkrankheiten erteilt Albert Nordmann vom Obstbauberatungsring Langförden. Hierfür kann befallenes Material (zum Beispiel Zweige, Blätter, Früchte) mitgebracht werden. Nordmann gibt auch Tipps für die Anpflanzung, Pflege, Düngung und den Schnitt von Obstbäumen. Erstmalig wählen die Besucher den „Apfels des Jahres“ aus verschiedenen Sorten der Region.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mehr als 20 Aussteller zeigen ihr Angebot rund um den Apfel. Obst-Baumschuler beraten bei der Sortenauswahl im heimischen Garten, eine Mosterei stellt ihren Betrieb und Produkte vor. Heimische Obstbauern bieten Äpfel an, Naturschutzverbände und Buchhandlungen ermöglichen das Stöbern in Fachliteratur und die Touristinformation stellte Ausflugsziele in der Region vor. Aussteller bieten Kunsthandwerk aus Holz, Metall, Tischdecken und Kissen sowie Handgewebtes an. Ebenfalls können Geräte und Hilfsmittel zur Obstbaumpflege, Floristik mit Äpfeln und Accessoires für Haus und Garten sowie Natur erworben werden.

Das Kulinarische bestimmt ebenfalls den Apfeltag: Es gibt selbst gebackenen Apfelkuchen in allen erdenklichen Variationen, frisch gepressten Apfelsaft, herzhafte Apfelsuppe, Apfelpfannkuchen, Apfelwaffeln, Bratäpfeln, Apfelchips, Apfel-eis und vieles mehr. Am Stand des Imkervereins können Besucher Wissenswertes und Gesundes über Bienenprodukte erfahren und probieren. Ebenfalls können Kinder aus Bienenwachs Kerzen ziehen.

Natürlich sind auch wieder die Moorhexen anwesend. Sie lesen Kindern Geschichten vor und basteln mit den kleinen Besuchern eine Apfelprinzessin oder einen Apfelwurm. Außerdem gibt es eine Tombola, und die Moorbahn fährt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.