• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Golf

74-Runde: Golfprofi Kaymer mit schwachem Auftakt in die Scottish Open

13.07.2017

Troon (dpa) - Deutschlands Golfstar Martin Kaymer hat den Start in die Generalprobe für die British Open verpatzt. Der 32-Jährige aus Mettmann spielte zum Auftakt der Scottish Open nur eine 74er-Runde auf dem Par-72-Kurs in der Nähe von Troon.

Nach dem ersten Tag hat der zweimalige Majorsieger auf dem geteilten 103. Rang bereits neun Schläge Rückstand auf den Spitzenreiter Mikko Ilonen (65er-Runde) aus Finnland.

Kaymer, der die Scottish Open 2009 gewinnen konnte, muss sich am Freitag deutlich steigern, um noch die Qualifikation für die beiden entscheidenden Runden am Wochenende zu schaffen. Bester deutscher Profi zum Start des mit sieben Millionen Dollar dotierten Turniers der European Tour war Alexander Knappe mit einer 70er-Runde auf dem geteilten 25. Platz.

Der amtierende British-Open-Sieger Henrik Stenson aus Schweden begann das Turnier an der schottischen Westküste mit einer 72er-Runde und lag damit zunächst auf Position 54. Das dritte Major-Turnier des Jahres wird in der kommenden Woche (20. vom 23. Juli) im Royal Birkdale Golf Club im englischen Southport ausgespielt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.