• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Golf

Golf-Giganten Woods und Mickelson spielen um Millionen

23.08.2018

Las Vegas (dpa) - Anfang der 2000er Jahre waren Tiger Woods (42) und Phil Mickelson (48) erbitterte Konkurrenten auf dem Golfplatz, jetzt tragen sie ihre nicht mehr ganz so ernste Fehde in einem millionenschweren Privat-Duell aus.

Die US-Superstars spielen am 23. November bei einem Showmatch auf dem Shadow Creek Golf Course in der US-Spielerstadt Las Vegas um neun Millionen Dollar. Der Sieger bekommt die gesamte Summe.

Die Kontrahenten von einst sind nun Freunde, die sich gerne mit kleinen Sticheleien gegenseitig aufziehen. "Ich wette, du denkst, das sind die einfachsten neun Millionen Dollar, die du je verdienen wirst", twitterte der fünfmalige Major-Sieger Mickelson in Richtung Woods. Der 14-malige Major-Champion antwortete prompt: "Denkst du, dass du damit das Recht zum Angeben erworben hast?"

Das Mann-gegen-Mann-Duell der beiden Publikumslieblinge wird live im US-Fernsehen übertragen. Beide Profis sollen während des Spiels auch Mikrofone tragen, damit die Fans die Frotzeleien live mitbekommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.