• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Golf

Golfstar Woods zählt Langer zu den Favoriten beim Masters

09.03.2018

Palm Harbor (dpa) - Für Tiger Woods gehört Deutschlands Golf-Routinier Bernhard Langer auch in diesem Jahr zu den Favoriten auf den Titel beim Masters in Augusta.

Der Superstar aus den USA erklärte am Rande des PGA-Turniers in Palm Harbor, dass er vor allem mit den erfahrenen Profis rechne. "Favoriten sind immer die Typen, die sich dort gut geschlagen haben", sagte der 42-jährige Kalifornier rund vier Wochen vor dem ersten Major des Jahres (5. bis 8. April). Besonders hob er die Oldies Fred Couples (58/USA) und Bernhard Langer (60) hervor. "Die wissen, wie man den Golfplatz spielen muss."

Couples hatte das Masters 1982 gewonnen, Langer triumphierte 1985 und 1993 an der Magnolia Lane. Die beiden Golfer gehören zu den dominierenden Spielern auf der US-Senioren-Tour. Woods selbst hat das Masters im US-Bundesstaat Georgia bisher viermal gewonnen (1997, 2001, 2002, 2005). Neben den beiden Routiniers gehören für den 14-malige Major-Sieger auch Jordan Spieth, Phil Mickelson und Bubba Watson sowie er selbst zu den weiteren Favoriten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.