• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Großenkneten

Bürgerverein: Ahlhorner Belange füllen den Abend

15.03.2018

Ahlhorn 17 Fragen, 17 Antworten – so lässt sich wohl der Bericht von Großenknetens Bürgermeister Thorsten Schmidtke während der Mitgliederversammlung des Bürgervereins Ahlhorn am besten beschreiben. Am Mittwochabend kamen zahlreiche Mitglieder im „Alten Posthaus“ in Ahlhorn zusammen.

Bewerbung für Förderung

Der Bürgerverein hatte zuvor einen Fragenkatalog für Schmidtke vorbereitet, mit Themen, die Ahlhorn betreffen: Es ging unter anderem um Gewerbegebiete, Baugrundstücke, die aktuelle Flüchtlingssituation, um ein Förderprojekt und Veranstaltungen. Einleitend stellte der Bürgermeister klar: „Der Gemeinde geht es gut.“ Schmidtke ging auf das Städtebauförderprogramm „Soziale Stadt“ ein, auf das sich die Gemeinde bewirbt. Die Förderung soll dem rund 62,2 Hektar großen Untersuchungsgebiet „Wildeshauser Straße“ zugute kommen. Vor rund zwei Wochen hatte es entsprechend in Ahlhorn eine Bereisung gegeben – Schmidtke zeigte sich optimistisch, dass die Chance, in die Förderung aufgenommen zu werden, gut steht. Ebenso waren die Sperrungen von Straßen für Vereinsveranstaltungen Thema, die zuletzt beim Diskussionsabend „Ahlhorner Belange“ für Aufregung sorgten. Ende Januar sind Vereine informiert worden, dass sie künftig eigenverantwortlich die Beschilderungen für Straßensperrungen und/oder Umleitungen vornehmen sollen. Schmidtke: „Alle Veranstaltungen an klassifizierten Straßen und an der G 213 werden weiterhin vom Bauhof unterstützt.“ Soll heißen: Das Bürgerfest darf auf Unterstützung des Bauhofs hoffen. Für andere Veranstaltungen gilt, so Schmidtke: Die Gemeinde stelle Beschilderungen gerne zur Verfügung.

Willi Flerlage tritt zurück

Neuigkeiten gab es aber an dem Abend nicht nur von Thorsten Schmidtke, sondern auch im Vorstand des Bürgervereins: Willi Flerlage verließ nach 21 Jahren den Vorstand. Er fing als Pressewart an und war zuletzt als Beisitzer tätig. „Hier und heute ist Schluss. Ich scheide aus, weil ich den Jüngeren Platz machen möchte“, sagte Flerlage. Er lobte abschließend, dass die Atmosphäre während der Vorstandsarbeit immer gestimmt habe. Er nahm als Dank einen Präsentkorb entgegen. Ebenfalls ein Präsent sowie eine Urkunde nahmen entgegen Raimund Hamatschek, Siegfried Kamp, Karl-Heinz Neumann und Klaus Tschorr. Sie sind seit 25 Jahren Mitglied im Bürgerverein. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden Wilhelm Runge und Heinrich Rykena geehrt. In Abwesenheit geehrt wurden für 25 Jahre Frank Einert, Wolfgang Ullbricht und Martin Stoppe, sowie für 50 Jahre Edeltraud Brenke.

Kaum Neuerungen brachte die Wahl des aktuellen Vorstandes. Dieser setzt sich für weitere zwei Jahre zusammen aus Rolf Löschen (Vorsitzender), Petra Rabius-Hermann (stellvertretende Vorsitzende), Jörg Ebert (Schriftführer), Markus Kinzel (Pressewart), Samuel Stoll (Kassenwart) sowie den Beisitzern Stephan Buschermöhle, Susanne Kosch, Doris Rönnau und Christian Minx – er rückte für Flerlage nach.

Positives hatte Rolf Löschen zu berichten: Der Verein hat derzeit 479 Mitglieder – der höchste Stand seit der Gründung. Er berichtete von der Beteiligung des Bürgervereins am Straßenfest im Mai 2017, an der Ferienpassaktion sowie das Partnerschaftsfest mit der Gemeinde Evergem im August. Für 2018 blickte er auf den Weihnachtsmarkt, der wieder organisiert wird, sowie auf das Bürgerfest: Vom 7. bis 9. September wird es gefeiert. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Aber, betonte er: „Es muss noch viel gemacht werden.“

Verena Sieling Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2708
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.