• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Großenkneten

Verkehr: Neue Maschine rollt zum Saisonstart vor

17.04.2018

Ahlhorn Über eine nagelneue, geländegängige Enduro-Behördenmaschine mit entsprechenden Sondersignalen freuen sich die Fahrer der Motorradstaffel der Johanniter-Unfallhilfe am Standort in Ahlhorn. „Damit verfügen wir jetzt über drei Maschinen“, so der Leiter der Motorradstaffel, Ulrich Lobenberg, in der Dienststelle der Johanniter-Unfallhilfe.

Lobenberg bedankte sich bei seinem rein ehrenamtlichen Fahrerteam und beim Katastrophenschutzbeauftragten des Landkreises, Ronald Feist. Immerhin hatte der Landkreis zur Hälfte die Anschaffungskosten von 15 000 Euro übernommen, da die Motorradstaffeln auch Bestandteil des Katastrophenschutzes ist.

Zugleich eröffnete die Motorradstaffel offiziell die Saison 2018. Ab fünf Grad gehen die Johanniter-Unfallhelfer mit den Krädern auf die Bahn. „Wir sind schon seit Ostern unterwegs.“

Im vergangenen Jahr kamen so 15 000 Kilometer auf die Tachos der Kräder. Auf der A 1 zwischen Brinkum und Holdorf, auf der A 28 zwischen Stuhr und Oldenburg-Ost und auf der A 29 zwischen Oldenburg-Ost und Ahlhorn sind die Maschinen zu sehen. Damit deckt sich der Einsatzbereich mit dem der Autobahnpolizei, mit der eng zusammengearbeitet wird.

„Wenn es zu schweren Verkehrsunfällen kommt, und die Autofahrer nicht von der Autobahn abfahren können, dann sind wir mit unseren beweglichen Krädern gefragt. Oftmals sind wir die einzigen, die noch bis zum Unfallort herankommen. Rettungsgasse bilden ist für viele hiesige Autofahrer leider immer noch ein Fremdwort“, berichtete der Motorradstaffelleiter aus Erfahrung. Allerdings zeige sich eine leichte Tendenzbesserung.

„Der Einsatzbeginn der Motorradstaffel ist für uns eine gute Gelegenheit, zum einen Danke zu sagen und zum anderen aufzuzeigen, dass dahinter ein großer Kostenapparat steht, der direkt von der Johanniter-Unfallhilfe getragen wird“, betonte Dienststellenleiter Martin Gobert. Dass es die im Jahr 2000 ins Leben gerufene Motorradstaffel überhaupt noch gibt, beruht auf den Anstrengungen von Gobert und den Johannitern in Ahlhorn. Sie sehen die Staffel als gute Außendarstellung im Sinne des Johannitergedankens.

In Niedersachsen gibt es vier dieser Motorradstaffeln, die ausschließlich von Ehrenamtlichen besetzt werden. Zur Vorstellung der neuen Einsatzmaschinen waren auch die Familienmitglieder eingeladen worden. Bei Kaffee und Kuchen konnten sie erfahren, was die ausschließlich männlichen Fahrer im Sommer leisten, wenn sie nicht bei ihren Familien sind.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.